Page Title

Der Wiki wird derzeit überarbeitet: neue URL, neues Design, neue Inhalte!

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


mikeurban:anleitungen:import_hystemextran

HYSTEM-EXTRAN Import

Letzte Änderung mit MIKE URBAN Version 2011 SP7.

Ähnliche Seiten:

Einleitung

Die Version 03 der Hystem-Extran Importschnittstelle übernimmt, neben der Kanalgeomtrie und den wichtigsten Einzugsgebietsdaten, nun auch die Sonderprofile aus der Hystem-Extran Projektdatenbank (*.mdb) nach MOUSE.

Die Importschnittstelle löscht in der MIKE URBAN Datenbank alle vorhandenen Netzelemente. Verwenden Sie die Schnittstelle daher nur für ein neues Projekt.

Die Schnittstelle bietet vier Aufgaben an, die Sie je nach Bedarf aktivieren können.

Die erste Aufgabe importiert das Kanalnetz und berücksichtigt Schächte, Haltungen, Wehre und Pumpen.

Die zweite und die dritte Aufgabe importieren Einzugsgebiete nach zwei verschiednen Methoden. Die beiden Aufgaben dürfen nicht gleichzeitig verwendet werden.

Hystem-Extran teilt die Haltungsfläche zumeist im Verhältnis 0,5:0,5 dem oberen und dem unteren Schacht zu. MIKE URBAN hingegen bezieht die Einzugsgebiete von vornherein auf die Schächte. Die Importschnittstelle bietet daher zwei Varianten: ungeteilte Flächen oder geteilte Flächen, siehe unten. Da die Umrisslinie in der Hystem-Extran-Projektdatenbank nicht gespeichert ist, werden die Einzugsgebiete in MIKE URBAN durch flächengleiche Quadrate ersetzt,

Der Import der Sonderprofile ist in der vierten Aufgabe untergebracht. Der Import setzt voraus, dass Sie in der Tabelle „Profile“ der Hystem-Extran-Datenbank ein zusätzliches Feld anlegen.

Einrichten und Verwenden der Import-Schnittstelle

(1) Entzippen Sie die Dateien in ein beliebiges Verzeichnis.

(2) Erstellen Sie in MIKE URBAN ein neues Projekt.

(3) Wählen sie den Befehl „Datei > Import/Export…“. Ändern Sie die Schaltfläche links unten mit dem kleinen Pfeil nach unten zu „Einstellungen laden…“ und öffnen Sie die Datei IMPORT_HystemExtranMOUSE_v03.


(A) Kanalnetz

(4) Aktivieren Sie die Aufgabe „IMPORT HystemExtran (A) Kanalnetz“.

(5) Drücken Sie im Register „Allgemein“ unter Quelle den Schalter […] und wählen Sie Ihre Hystem-Extran Projektdatenbank (*.mdb). Erscheint nach Drücken des Schalters […] folgende Frage „Do you want connection to actual project?“, so wählen Sie „Nein“.

(B) Einzugsgebiete - ungeteilte Flächen

Die Haltungsfläche wird immer dem oberen Schacht zugeordnet. Die Darstellung erfolgt durch ein Quadrat in der Haltungsmitte.

Am Anfang eines Stranges, oder wenn eine Haltung sehr lang ist, könnte dies zu abweichenden Simulationsergebnissen führen. In diesem Fall müssten die betroffenen Einzugsgebiete in MIKE nachbearbeitet werden.

(6) Aktivieren Sie die Aufgabe „IMPORT HystemExtran (B) ungeteilte Flächen“.

(7) Drücken Sie im Register „Allgemein“ unter Quelle den Schalter […] und wählen Sie Ihre Hystem-Extran Projektdatenbank (*.mdb). Erscheint nach Drücken des Schalters […] folgende Frage „Do you want connection to actual project?“, so wählen Sie „Nein“.


(C) Einzugsgebiete - geteilte Flächen

Jede Haltungsfläche wird automatisch in zwei MIKE URBAN Einzugsgebiete geteilt. Die Darstellung erfolgt durch zwei versetzte Quadrate, von denen eines dem oberen, das andere dem unteren Schacht zugeordnet ist. Das Aufteilungsverhältnis muss in der Importroutine spezifiziert werden, siehe unten.

(6) Aktivieren Sie die Aufgabe „IMPORT HystemExtran (C) geteilte Flächen“.

(7) Drücken Sie im Register „Allgemein“ unter Quelle den Schalter […] und wählen Sie Ihre Hystem-Extran Projektdatenbank (*.mdb). Erscheint nach Drücken des Schalters […] folgende Frage „Do you want connection to actual project?“, so wählen Sie „Nein“.

Möchten Sie das Aufteilungsverhältnis ändern, so müssen Sie jetzt die Abschnitte der Aufgabe durch Doppelklick sichtbar machen, im Abschnitt „Einzugsgebiete oben“ das Register Zuweisung wählen und den Wert der Variable GewOben gegenüber der Voreinstellung von 0,5 abändern. Ebenso müssen Sie im Abschnitt „Einzugsgebiete unten“ den Wert der Variable GewUnten gegenüber der Voreinstellung von 0,5 ändern. Bei einem Verhältnis 0,7:0,3 wäre z.B. GewOben = 0.7 und GewUnten = 0.3.

(D) Sonderprofile

Für den Import der Sonderprofile müssen Sie der Tabelle „Profile“ ihrer Hystem-Extran Projektdatenbank (*.mdb) eine Spalte mit dem Namen „Profilhoehe“ und dem Feldtyp „Dezimal“ hinzufügen. Anschließend müssen Sie in dieser Spalte die maximale Höhe jedes Sonderprofils eintragen. Eventuell können Sie dazu das Feld Bemerkung, ebenfalls in der Tabelle „Profile“, heranziehen.

(8) Aktivieren Sie die Aufgabe „IMPORT HystemExtran (D) Sonderprofile“.

(9) Drücken Sie im Register „Allgemein“ unter Quelle den Schalter […] und wählen Sie Ihre Hystem-Extran Projektdatenbank (*.mdb). Erscheint nach Drücken des Schalters […] folgende Frage „Do you want connection to actual project?“, so wählen Sie „Nein“.


(10) Überprüfen Sie eventuell vor dem Import noch, ob die gewünschten Aufgaben auch wirklich ausgewählt sind. Wenn Sie bestimmte Netzteile nicht importieren möchten, entfernen Sie das Hakerl vor dem jeweiligen Abschnitt.

(11) Ändern Sie die Funktion der Schaltfläche links unten auf „Ausführen und Schließen“ und betätigen Sie die Schaltfläche, um den Import zu starten.

Technische Details zu den einzelnen Abschnitten

In der Schnittstelle werden folgende Tabellen miteinander in Beziehung gesetzt:

Element Tabellenbezeichnung
in Hystem-Extran
Tabellenbezeichnung
in MIKE URBAN
Schächte Schacht
Auslass
msm_Node
Ausläufe Auslass msm_Node
Haltungen Haltung msm_Link
Wehre Wehr msm_Weir
Pumpen Pumpe msm_Pump
Einzugsgebiete Haltung
Teileinzugsgebiet
ms_Catchment
Einzugsgebiets-
verknüpfungen
Haltung msm_CatchCon
Hydrologiedaten Haltung msm_HModA
msm_HModB
Sonderprofile Profile msm_CRS
msm_CRSD

Haltungen mit Kreisprofil, Eiprofil und Rechteckprofil werden unmittelbar importiert.

Maulprofile werden als „Maulprofil_Hxxx_Bxxx“ importiert, Halbschalen werden als „Halbschale_Hxxx_Bxxx“ importiert, wobei xxx für die Höhe bzw. Breite des Profils in mm steht. Die Sonderprofildefinitionen müssen in MIKE URBAN nachgeführt werden.

Alle anderen Profile werden als yyy_Hxxx_Bxxx importiert, wobei yyy für die Profilnummer in Hystem-Extran und xxx für die Höhe bzw. Breite des Profils in mm steht. Die Sonderprofildefinitionen müssen in MIKE URBAN nachgeführt werden.

Wehre werden nur mit der Lage im System, der Wehrlänge und der Wehrhöhe importiert.

Pumpen werden nur mit der Lage im System importiert.

Der Import der Haltungsflächen in die Einzugsgebiete funktioniert nur, wenn die Fläche der Einzugsgebiete in MIKE URBAN die Einheit „Hektar“ aufweist.

Bei automatischer Teilung der Haltungsflächen wird der Name des oberen Einzugsgebiets mit der Endung „ob“, der des unteren Einzugsgebiets mit der Endung „un“ versehen.

Der „undurchlässige Anteil“ in Modell A berechnet sich als FlaecheUndurchlaessig/FlaecheGesamt. Als Einheit muss in MIKE URBAN „Prozent“ gewählt sein. Die übrigen Hydrologiedaten (Anfangsverlust, Konzentrationszeit…) müssen ergänzt werden.

In Modell B berechnet sich „undurchlässig steil“ aus FlaecheDach/FlaecheGesamt, „undurchlässig flach“ aus (FlaecheUndurchlaessig-FlaecheDach)/FlaecheGesamt, und „durchlässig mittel“ als Ergänzung auf 100 %. Als Einheit muss in MIKE URBAN „Prozent“ gewählt sein. Die übrigen Hydrologiedaten (Versickerungsparameter, Fließlänge…) müssen ergänzt werden.

Die genauen Details sind bei jedem Abschnitt im Register „Zuweisung“ zu finden.

Von den Sonderprofilen werden nur diejenigen importiert, die nicht normierbar sind, weil in Hystem-Extran nur dort die Stützpunkte angegeben sind.

Offene Punkte

  • Profilhöhe der Sonderprofile im Zuge des Imports automatisch bestimmen
  • eigenes Tool für Zeitserien-Import aus MD-Format
  • Hystem-Extran Speicherknoten als MOUSE Becken importieren
  • GIPS Haltungsflächen aus dwg importieren, statt Quadrate zu erzeugen
  • Haltungshöhen entfernen, wenn sie sich nur geringfügig von den Schachtsohlen unterscheiden
  • Leerzuordnungen entfernen (bewirkt vermutlich schnelleren Import)
  • Einbau der Zusätze von Ralf Engels
  • Form der Sonderprofile importieren
  • Anhang mit Listings

Versionsgeschichte

Datum Bemerkung
2013-02-25 Version 03
Import der Sonderprofilabmessungen; Import des Attributs „Entwässerungssystem“
2007-02-16 Version 02
Import der Haltungsflächen, verbesserte Umsetzung der Profiltypen
2005-07 Version 01 von Morten Just Kjølby (DHI)
importiert nur Kanalgeometrie, unterstützt MOUSE und SWMM5

Anhang 1: Tabellenkonfigurationen für das Kanalnetz

Schächte: Schacht nach msm_Node

MUID = Name
TypeNo = 1
InvertLevel = Sohlhöhe
GroundLevel = Deckelhöhe
Diameter = Schachtdurchmesser
CoverTypeNo = 1
CoverTypeNo = 2 WHERE Druckdichter Deckel = No
AssetName = Name
DataSource = HystemExtran
NetTypeNo = 1 WHERE Kanalart = KS
NetTypeNo = 2 WHERE Kanalart = KR
NetTypeNo = 3 WHERE Kanalart = KM
_X = X
_Y = Y
MUID = Name
#
#
# Kreisprofil
TypeNo = 1 WHERE Profiltyp = 1
#
# Rechteckprofil
TypeNo = 3 WHERE Profiltyp = 2
#
# Eiprofil
TypeNo = 5 WHERE Profiltyp = 3
#
# Maulprofil
TypeNo = 2 WHERE Profiltyp = 4
CrsID = 'Maulprofil_H' + Profilhöhe + '_B' + Profilbreite WHERE Profiltyp = 4
#
# Halbschale
TypeNo = 2 WHERE Profiltyp = 5
CrsID = 'Halbschale_H' + Profilhöhe + '_B' + Profilbreite WHERE Profiltyp = 5
#
# Echte Sonderprofile
TypeNo = 2 WHERE Profiltyp > 5 AND Profiltyp < 900
CrsID = Profiltyp WHERE Profiltyp > 5 AND Profiltyp < 900
#
# Trapezprofil
TypeNo = 2 WHERE Profiltyp = 900
CrsID = 'Trapezprofil_H' + Profilhöhe + '_B' + Profilbreite WHERE Profiltyp = 900
#
# Doppeltrapezprofil
TypeNo = 2 WHERE Profiltyp = 901
CrsID = 'Doppeltrapezprofil_H' + Profilhöhe + '_B' + Profilbreite WHERE Profiltyp = 901
#
UpLevel = Sohle oben WHERE Sohle oben <> NULL
DwLevel = Sohle unten WHERE Sohle unten <> NULL
Length = Länge
Length_C = berechnete länge
#
# Kreisprofil
Diameter = Profilhöhe WHERE Profiltyp = 1
#
# Rechteckprofil
Width = Profilbreite WHERE Profiltyp = 2
Height = Profilhöhe WHERE Profiltyp = 2
#
# Eiprofil
Diameter = Profilhöhe WHERE Profiltyp = 3
#
# Maulprofil
Diameter = Profilhöhe WHERE Profiltyp = 4
#
# Halbschale
Diameter = Profilhöhe WHERE Profiltyp = 5
#
# eigentliche Sonderprofile
Diameter = Profilhöhe WHERE Profiltyp > 5
Width = Profilbreite WHERE Profiltyp > 5
Height = Profilhöhe WHERE Profiltyp > 5
#
FricTypeNo = 1 WHERE Einheit Rauhigkeit = 2 OR Einheit Rauhigkeit = 1
FricNo = 1
Manning = Rauhigkeitsbeiwert WHERE Einheit Rauhigkeit = 2
Rough = Rauhigkeitsbeiwert WHERE Einheit Rauhigkeit = 1
AssetName = Name
DataSource = HystemExtran
NetTypeNo = 1 WHERE Kanalart = KS
NetTypeNo = 2 WHERE Kanalart = KR
NetTypeNo = 3 WHERE Kanalart = KM
_FromNodeID = Schacht oben
_ToNodeID = Schacht unten

Pumpen: Pumpe nach msm_Pump

MUID = Name
TypeNo = 1
TypeNo = 1 WHERE Typ = 1
NetTypeNo = 1 WHERE LookUp("Schacht","Name",Schacht oben,"Kanalart") = KS
NetTypeNo = 2 WHERE LookUp("Schacht","Name",Schacht oben,"Kanalart") = KR
NetTypeNo = 3 WHERE LookUp("Schacht","Name",Schacht oben,"Kanalart") = KM
_FromNodeID = Schacht oben
_ToNodeID = Schacht unten

Wehre: Wehr nach msm_Weir

MUID = Name
TypeNo = 1
TypeNo = 1 WHERE Wehrtyp = 1
CrestLevel = Schwellenhöhe
CrestWidth = Schwellenlänge
NetTypeNo = 1 WHERE LookUp("Schacht","Name",Schacht oben,"Kanalart") = KS
NetTypeNo = 2 WHERE LookUp("Schacht","Name",Schacht oben,"Kanalart") = KR
NetTypeNo = 3 WHERE LookUp("Schacht","Name",Schacht oben,"Kanalart") = KM
_FromNodeID = Schacht oben
_ToNodeID = Schacht unten

Ausläufe: Auslass to msm_Node

MUID = Name
TypeNo = 3
QHTypeNo = 0
QHTypeNo = 0 WHERE Typ = 1 AND Außenwasserstandskennziffer = 0
QHTypeNo = 1 WHERE Typ = 1 AND Außenwasserstandskennziffer = 1

Anhang 2: Tabellenkonfigurationen für die Einzugsgebiete (ungeteilte Flächen)

Einzugsgebiete: Haltung nach ms_Catchment

# +++++++++
# Achtung! Der Import geht davon aus, dass als die Flaechen in MIKE URBAN die Einheit "Hektar" aufweisen.
# +++++++++
#
# die EinzugsgebietsID gleich dem Namen der Haltung setzen
MUID = Name
#
# den Variablen XO, YO, XU, YU, XM und YM die Koordinaten zuweisen
XO = LookUP("Schacht","Name",Schacht oben,"X")
YO = LookUP("Schacht","Name",Schacht oben,"Y")
XU = LookUP("Schacht","Name",Schacht unten,"X")
YU = LookUP("Schacht","Name",Schacht unten,"Y")
XM = (XO * 0.5) + (XU * 0.5)
YM = (YO * 0.5) + (YU * 0.5)
#
# den Flaechenmittelpunkt auf die Haltungsmitte setzen
X_C = XM
Y_C = YM
_X =  XM
_Y =  YM
#
# FlaecheGesamt für Gesamtflaeche, Kanalisierte Flaeche und dargestelltes Quadrat verwenden
Area_C = FlaecheGesamt / 10000
Area = FlaecheGesamt / 10000
_Area = FlaecheGesamt
#
# Einwohnerzahlen einschalten und die Einwohnerzahl aus Flaeche * Einwohnerdichte berechnen
PEsNo = 1
Persons = FlaecheGesamt * LookUP("Teileinzugsgebiet","Name",Tezg,"Einwohnerdichte") / 10000

EGverknüpfungen oben: Haltung nach ms_CatchCon

CatchID = Name
TypeNo = 1
NodeID = Schacht oben

ModellA oben: Haltung nach msm_HModA

CatchID = Name
ImpArea = (FlaecheUndurchlaessig / FlaecheGesamt) * 100
ParAID = "-DEFAULT-"

ModellB oben: Haltung nach msm_HModB

CatchID = Name
ParBID = "-DEFAULT-"
Var1 = (FlaecheDach / FlaecheGesamt) * 100
AISteep = Var1
Var2 = ((FlaecheUndurchlaessig - FlaecheDach) / FlaecheGesamt) * 100
AIFlat = Var2
APSmall = 0
APMedium =  (100 - Var1) - Var2
APLarge = 0

Anhang 3: Tabellenkonfigurationen für Sonderprofile

Sonderprofile: Profile nach ms_CRS

MUID = Nummer
TypeNo = 5 WHERE Offen = 0
TypeNo = 6 WHERE Offen = 1

Hoehe_01: Profile nach ms_CRSD

CrsID = Nummer
Sqn = 1
HX = 0
WZ = Br01
A = Fl01
R = Hr01

Hoehe_02: Profile nach ms_CRSD

CrsID = Nummer
Sqn = 2
HX = Profilhoehe * 1 / 25
WZ = Br02
A = Fl02
R = Hr02

…und so weiter bis zum höchsten Profilabschnitt:

Hoehe_26: Profile nach ms_CRSD

CrsID = Nummer
Sqn = 26
HX = Profilhoehe * 25 / 25
WZ = Br26
A = Fl26
R = Hr26
mikeurban/anleitungen/import_hystemextran.txt · Zuletzt geändert: 2017/12/29 14:27 von thomas