Page Title

Der Wiki wird derzeit überarbeitet: neue URL, neues Design, neue Inhalte!

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


mikeurban:anleitungen:import_shp

Hintergrundinformationen zu Shape-Dateien

Bei der ESRI Shape-Datei handelt es sich um ein GIS-Datenformat, das sich wegen seiner weiten Verbreitung gut für den Datenaustausch eignet.

Eine Shape-Datei speichert sowohl die Lage als auch Attribute von Punkt-, Linien- oder Polygonelementen.

Wenn man von einer Shape-Datei spricht, meint man eigentlich drei zusammengehörende Dateien mit dem gleichen Namen, aber den unterschiedlichen Endungen *.shp, *.shx und *.dbf.

  • Beispieldatei.dbf
  • Beispieldatei.shp
  • Beispieldatei.shx

Weitere Dateien mit Endungen wie *.sbx und *.sbn sind optional und erfüllen Zusatzfunktionen.

Zeichencodierung

Immer häufiger trifft man auf eine Datei mit der Erweiterung *.cpg. Sie zeigt, mit welchem Zeichensatz Texte in Feldern der *.dbf-Datei codiert sind. Öffnet man die *.cpg-Datei mit einem Texteditor und der Inhalt lautet beispielsweise

UTF-8

dann ist sind die Zeichen codiert als UTF-8.

Lautet der Inhalt

1252

dann sind die Zeichen Westeuropäisch codiert.

Wenn Umlaute etc. in der Attributtabelle falsch dargestellt werden, gibt es zwei Möglichkeiten:

(a) Wenn die *.cpg-Datei fehlt und die Sonderzeichen falsch dargestellt werden, dann sind die Zeichen nicht UTF-8 codiert; denn bei fehlender *.cpg-Datei geht ArcMap von einer Codierung als UTF-8 aus. Erstellen Sie daher eine Textdatei mit der Erweiterung *.cpg und schreiben Sie die richtige Zeichenkodierung in die erste Zeile.

(b) Wenn eine *.cpg-Datei vorliegt und die Sonderzeichen falsch dargestellt werden, müssen Sie den Eintrag in der *.cpg-Datei korrigieren.

Öffnen Sie in beiden Fällen die Shape-Datei erneut in ArcMap, um die Schreibweise zu kontrollieren.

Import-Export-Schnittstelle

Nach dem Start der Import-Export-Schnittstelle müssen Sie sich entscheiden, ob sie mit dem Assistenten weiterarbeiten, oder mit dem Spezialeditor.

  • Der Assistent führt Sie Schritt für Schritt durch die Aufgabe und eignet sich gut, um eine neue Schnittstelle zu entwickeln. Im letzten Schritt ist es möglich, die Konfiguration zu speichern.
  • Der Spezialeditor bietet zusätzliche Möglichkeiten, wie Verknüpfungen mit anderen Tabellen, Bedingungen etc.

Im einen wie im anderen Fall können die Einstellungen in einer Konfigurationsdatei gespeichert und beim nächsten Mal wiederverwendet werden.

Eine mit dem Assistenten erstellte Konfiguration lässt sich auch im Spezialeditor öffnen, umgekehrt kann es hingegen Schwierigkeiten geben, weil der Spezialeditor mehr Funktionalität kennt, als der Assistent.

Spezialeditor

Das Importieren von Shape-Dateien mit dem Spezialeditor wird anhand von zwei Konfigurationen erklärt:

Zu allen Konfigurationen können auch Beispiel-Shape-Dateien heruntergeladen werden.

mikeurban/anleitungen/import_shp.txt · Zuletzt geändert: 2019/01/31 13:15 von katharina