Page Title

Der Wiki wird derzeit überarbeitet: neue URL, neues Design, neue Inhalte!

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


mikeurban:anleitungen:kopplung_river-urban-links

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
mikeurban:anleitungen:kopplung_river-urban-links [2017/09/17 09:04]
michael [MIKE URBAN Pumpe]
mikeurban:anleitungen:kopplung_river-urban-links [2017/10/18 13:57]
thomas
Zeile 1: Zeile 1:
 ====== River/Urban Links ====== ====== River/Urban Links ======
 +
 +===== Einleitung =====
 +
  
 Für die Bearbeitung von komplexen Fragestellungen kann MIKE URBAN mit anderen DHI-Programmen gemeinsam betrieben werden (**gekoppelte Modellierung**). Für die Bearbeitung von komplexen Fragestellungen kann MIKE URBAN mit anderen DHI-Programmen gemeinsam betrieben werden (**gekoppelte Modellierung**).
  
 Sollen zum Beispiel zusätzlich zur hydraulischen Analyse der Kanalisation auch die Auswirkungen der Mischwasserentlastungen auf den Vorfluter detailliert untersucht werden, dann kann man dafür MIKE URBAN mit dem Fließgewässermodell MIKE 11 koppeln. **River/​Urban Links** sind die Schnittstellen zwischen diesen beiden Modellen - also die Übergabepunkte,​ wo Information zwischen MIKE URBAN und MIKE 11 ausgetauscht wird. Sollen zum Beispiel zusätzlich zur hydraulischen Analyse der Kanalisation auch die Auswirkungen der Mischwasserentlastungen auf den Vorfluter detailliert untersucht werden, dann kann man dafür MIKE URBAN mit dem Fließgewässermodell MIKE 11 koppeln. **River/​Urban Links** sind die Schnittstellen zwischen diesen beiden Modellen - also die Übergabepunkte,​ wo Information zwischen MIKE URBAN und MIKE 11 ausgetauscht wird.
 +
 +
 +===== Verbindung zwischen Kanalnetz und Fließgewässer herstellen =====
 +
  
 River/Urban Links können nicht innerhalb von MIKE URBAN erstellt werden. Für die Kopplung von MIKE URBAN und MIKE 11 benötigen Sie die Software MIKE FLOOD. River/Urban Links können nicht innerhalb von MIKE URBAN erstellt werden. Für die Kopplung von MIKE URBAN und MIKE 11 benötigen Sie die Software MIKE FLOOD.
Zeile 16: Zeile 23:
  
  
-==== MIKE 11 WSP-Randbedingung ====+==== (1) MIKE 11 WSP-Randbedingung ====
  
 Eine Wasserspiegel-Randbedingung in MIKE 11 ist, wie der Name schon sagt, am Anfang oder Ende eines Gewässerabschnittes (MIKE 11 Branch) definiert. Eine Wasserspiegel-Randbedingung in MIKE 11 ist, wie der Name schon sagt, am Anfang oder Ende eines Gewässerabschnittes (MIKE 11 Branch) definiert.
Zeile 22: Zeile 29:
 Sehr häufig wird in einem Fließgewässermodell für die obere Randbedingung ein Zufluss und für die untere Randbedingung ein Wasserspiegel oder eine Pegelkurve (Wasserstands-Abfluss-Beziehung) verwendet. Eine MIKE 11 WSP-Randbedingung ist daher typischerweise am Ende eines Gewässerabschnittes definiert (untere Randbedingung). Sehr häufig wird in einem Fließgewässermodell für die obere Randbedingung ein Zufluss und für die untere Randbedingung ein Wasserspiegel oder eine Pegelkurve (Wasserstands-Abfluss-Beziehung) verwendet. Eine MIKE 11 WSP-Randbedingung ist daher typischerweise am Ende eines Gewässerabschnittes definiert (untere Randbedingung).
  
-Der River/Urban Link (MIKE 11 WSP-Randbedingung) wird daher verwendet, wenn ein **Fließgewässerabschnitt in die Kanalisation einmündet (MIKE 11 => MIKE URBAN).**+Der River/Urban Link (MIKE 11 WSP-Randbedingung) wird daher verwendet, wenn ein **Fließgewässerabschnitt in die Kanalisation** einmündet (MIKE 11 => MIKE URBAN).
  
 Details der Kopplung: Details der Kopplung:
 +
   * Kopplung zwischen einer MIKE 11 WSP-Randbedingung und einem MIKE URBAN Schacht   * Kopplung zwischen einer MIKE 11 WSP-Randbedingung und einem MIKE URBAN Schacht
   * MIKE 11 übergibt einen Abfluss an MIKE URBAN   * MIKE 11 übergibt einen Abfluss an MIKE URBAN
Zeile 30: Zeile 38:
   * Abfluss kann in beide Richtungen erfolgen (also auch von MIKE URBAN nach MIKE 11, wenn der WSP im Schacht höher liegt als im Gewässer).   * Abfluss kann in beide Richtungen erfolgen (also auch von MIKE URBAN nach MIKE 11, wenn der WSP im Schacht höher liegt als im Gewässer).
  
-==== MIKE URBAN Auslauf ====+==== (2) MIKE URBAN Auslauf ====
  
-Der River/Urban Link (MIKE URBAN Auslauf) ​wird verwendet, wenn die **Kanalisation in ein Fließgewässer einleitet (MIKE URBAN => MIKE 11).**+Diese Kopplung ​wird verwendet, wenn die **Kanalisation in ein Fließgewässer** einleitet (MIKE URBAN => MIKE 11).
  
-Dabei wird ein MIKE URBAN Auslauf mit einem MIKE 11 Branch ​gekoppelt. Der Auslauf kann an einer beliebigen Stelle im Gewässerabschnitt einmünden. Im Kopplungsdialog wird dafür der Gewässerabschnitt und die gewünschte Stationierung eingegeben.+Dabei wird ein MIKE URBAN Auslauf mit einem MIKE 11 Branch ​verbunden. Der Auslauf kann an einer beliebigen Stelle im Gewässerabschnitt einmünden. Im Kopplungsdialog wird dafür der Gewässerabschnitt und die gewünschte Stationierung eingegeben.
  
-Der MIKE URBAN Auslauf kann NICHT mit einer Stelle gekoppelt werden, für die eine WSP-Randbedingung in MIKE 11 definiert ist. In diesem Fall muss eine andere Art der Kopplung [[mikeurban:​anleitungen:​kopplung_river-urban-links#​MIKE 11 WSP-Randbedingung|(MIKE 11 WSP-Randbedingung)]] verwendet werden.+<note important> ​Der MIKE URBAN Auslauf kann NICHT mit einer Stelle gekoppelt werden, für die eine WSP-Randbedingung in MIKE 11 definiert ist. In diesem Fall muss eine andere Art der Kopplung [[mikeurban:​anleitungen:​kopplung_river-urban-links#​MIKE 11 WSP-Randbedingung|(MIKE 11 WSP-Randbedingung)]] verwendet werden. ​</​note>​
  
 Wird der MIKE URBAN Auslauf mit dem Anfang eines Gewässerabschnittes gekoppelt, dann ist Vorsicht geboten. In der Regel ist in MIKE 11 am Anfang eines Gewässerabschnittes eine obere Randbedingung (Zufluss) definiert, die nicht automatisch durch die Kopplung deaktiviert wird. Um zu verhindern, dass zusätzlich zum Abfluss aus dem MIKE URBAN Modell auch noch die obere Randbedingung wirkt, muss diese in MIKE 11 abgeschaltet werden. Dafür wird entweder die obere Randbedingung auf einen Abfluss von 0 m3/s reduziert oder gleich gänzlich durch einen geschlossenen Rand (closed boundary) ersetzt. Wird der MIKE URBAN Auslauf mit dem Anfang eines Gewässerabschnittes gekoppelt, dann ist Vorsicht geboten. In der Regel ist in MIKE 11 am Anfang eines Gewässerabschnittes eine obere Randbedingung (Zufluss) definiert, die nicht automatisch durch die Kopplung deaktiviert wird. Um zu verhindern, dass zusätzlich zum Abfluss aus dem MIKE URBAN Modell auch noch die obere Randbedingung wirkt, muss diese in MIKE 11 abgeschaltet werden. Dafür wird entweder die obere Randbedingung auf einen Abfluss von 0 m3/s reduziert oder gleich gänzlich durch einen geschlossenen Rand (closed boundary) ersetzt.
  
 Details der Kopplung: Details der Kopplung:
 +
   * Kopplung zwischen einem MIKE URBAN Auslauf und einem Gewässerabschnitt (MIKE 11 Branch)   * Kopplung zwischen einem MIKE URBAN Auslauf und einem Gewässerabschnitt (MIKE 11 Branch)
   * MIKE URBAN Auslauf darf keine Q/H Beziehung aufweisen   * MIKE URBAN Auslauf darf keine Q/H Beziehung aufweisen
Zeile 53: Zeile 62:
  
  
-==== MIKE URBAN Wehr ====+==== (3) MIKE URBAN Wehr ====
  
 Über diese Kopplung kann ein Wehr in MIKE URBAN mit einem Gewässerabschnitt in MIKE 11 verbunden werden. Der Überfall kann an einer beliebigen Stelle im Gewässerabschnitt einmünden. Im Kopplungsdialog wird dafür der Gewässerabschnitt und die gewünschte Stationierung eingegeben. Über diese Kopplung kann ein Wehr in MIKE URBAN mit einem Gewässerabschnitt in MIKE 11 verbunden werden. Der Überfall kann an einer beliebigen Stelle im Gewässerabschnitt einmünden. Im Kopplungsdialog wird dafür der Gewässerabschnitt und die gewünschte Stationierung eingegeben.
Zeile 66: Zeile 75:
  
  
-==== MIKE URBAN Pumpe ====+==== (4) MIKE URBAN Pumpe ====
  
  
-Über diese Kopplung kann eine Pumpe in MIKE URBAN mit einem Gewässerabschnitt in MIKE 11 verbunden werden. Die Einmündung kann an einer beliebigen Stelle im Gewässerabschnitt ​einmünden.+Über diese Kopplung kann eine Pumpe in MIKE URBAN mit einem Gewässerabschnitt in MIKE 11 verbunden werden. Die Einmündung kann an einer beliebigen Stelle im Gewässerabschnitt ​erfolgen. Im Kopplungsdialog wird dafür der Gewässerabschnitt und die gewünschte Stationierung eingegeben.
  
 In MIKE URBAN darf für die Pumpe **kein "Nach Knoten"​** definiert sein (die Pumpe fördert also aus dem Kanalmodell hinaus). In MIKE URBAN darf für die Pumpe **kein "Nach Knoten"​** definiert sein (die Pumpe fördert also aus dem Kanalmodell hinaus).
mikeurban/anleitungen/kopplung_river-urban-links.txt · Zuletzt geändert: 2017/10/18 13:57 von thomas