Page Title

Der Wiki wird derzeit überarbeitet: neue URL, neues Design, neue Inhalte!

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


mikeurban:baustelle:epanet

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

mikeurban:baustelle:epanet [2013/09/20 14:38] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +====== EPANET-Rechenkern ======
 +
 +MIKE URBAN verwendet den lizenzfreien EPANET-Rechenkern,​ entwickelt von der U.S. EPA (Environmental Protection Agency), sowie einen vom DHI modifizierter EPANET-Rechenkern mit zusätzlichen Funktionen, wie drehzahlgeregelte Pumpe, erweiterte Steuerungen,​ automatisierte Löschwasseranalyse oder PID-Echtzeitsteuerung.
 +
 +Diese Rechenkerne werden für die Berechnung stationärer und zeitveränderlicher Zustände sowie für die Wasserqualitätsanalyse eingesetzt.
 +
 +Darüber hinaus wird ein vom DHI entwickelter Druckstoßrechenkern für die Modellierung schnell ablaufender instationärer Prozesse genutzt.
 +
 +Die Modellierung mit dem EPANET-Kern erfolgt in zwei Phasen:
 +
 +(1) Die Berechnung der Durchflüsse schließt wegen der nichtlinearen Masse- und Energiegleichungen mehrere Iterationen ein. Die Anzahl der Iterationen hängt vom System der Netzwerkgleichungen und der vom Nutzer festgelegten Genauigkeit ab. Eine befriedigende Bestimmung der Durchflüsse muss die festgelegte Genauigkeit erreichen sowie das Gesetz der Masse- und Energieerhaltung im Wasserverteilungssystem sowie alle anderen Erfordernisse erfüllen, die der Nutzer vorgibt.
 +
 +(2) Die Berechnung der HGL (Hydraulic Grade Line, Druckniveau) erfordert keine Iterationen,​ da die Netzwerkgleichungen linear sind. Ist die Berechnung der Durchflüsse abgeschlossen,​ werden die Berechnungen zur Wasserqualität durchgeführt.
 +
 +Die EPANET-Methode zur Lösung der Strömungskontinuitäts- und Druckverlustgleichungen,​ die den hydraulischen Zustand des Rohrnetzes zu einem bestimmten Zeitpunkt charakterisieren,​ wird als hybrider Knoten-Maschen-Ansatz bezeichnet.
 +
 +Todini and Pilati (1987) und später Salgado et al. (1988) verwendeten den Begriff "​Gradientenmethode"​ ("​Gradient Method"​). Ähnliche Ansätze wurden von Hamam und Brameller (1971) ("​Hybrid Method"​) und von Osiadacz (1987) ("​Newton Loop-Node Method"​) beschrieben. Der einzige Unterschied zwischen diesen Methoden besteht im Verfahren wie Leitungsdurchflüsse nach einem neuen Lösungsdurchlauf für Knotendrücke aktualisiert werden. Da Todini'​s Ansatz einfacher ist, wird er von EPANET verwendet.  ​
 +
  
mikeurban/baustelle/epanet.txt · Zuletzt geändert: 2013/09/20 14:38 (Externe Bearbeitung)