Page Title

Der Wiki wird derzeit überarbeitet: neue URL, neues Design, neue Inhalte!

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


mikeurban:baustelle:versickerungsmulde

Versickerungsanlagen

Letzte Änderung mit MIKE URBAN Version 2011 SP7.

Einleitung

Sonderbauwerke wie z.B. Wehrüberläufe, Pumpwerke oder Schieber sind in MIKE URBAN eigene Modellelemente. Für jeden der genannten Sonderbauwerkstypen steht ein eigener Editor zur Verfügung, in dem alle Eigenschaften zum Sonderbauwerk zusammengefasst sind.

Für Versickerungsanlagen trifft das nicht zu. Versickerung bewirkt, dass Wasser aus dem Modell und in den, in MIKE URBAN nicht mitmodellierten Untergrund übertritt. Dementsprechend ist in MIKE URBAN das Thema „Versickerung“ bei den Randbedingungen zu finden.

Bearbeitungsschritte

(1) Erstellen Sie in den Randbedingungen (Netzlast) eine neue Randbedingung.

(2) Als Ziel der Randbedingung (Knoten ID) kann jeder Knoten im Modell ausgewählt werden.

  • Versickerungsanlagen mit einfacher Geometrie (senkrechte Wände): Am einfachsten wählen Sie einen „normalen“ Knoten (Knotentyp: Schacht) und stellen die konstante Versickerungsfläche über einen äquivalenten Durchmesser ein.
  • Versickerungsanlagen mit komplexer Geometrie: Verwenden Sie einen Knoten mit dem Knotentyp: Becken. Für Becken kann nämlich in MIKE URBAN die Geometrie genau eingegeben werden. Die Versickerungsfläche ist dann nicht mehr konstant, sondern ändert sich in Abhängigkeit vom Wasserspiegel im Bauwerk.

(3) Im Auswahlfeld neben der Knoten ID wählen Sie als Typ der Randbedingung Infiltrationsverlust

(4) In den Details der Randbedingung erstellen Sie einen neuen Eintrag und tragen am einfachsten eine konstante Infiltrationsrate [m/s] ein.

Achtung: Sie müssen die Infiltrationsrate mit einem negativen Vorzeichen versehen. Dadurch wirkt die Infiltrationsrate als Verlust (Infiltration aus dem Modell in den Untergrund). Ein Zahlenwert ohne Vorzeichen wird als positive Infiltrationsrate interpretiert, d.h. Wasser infiltriert aus dem Untergrund in das Kanalmodell.

(5) Manchmal sind Versickerungsbauwerke mit einem Notüberlauf in die Kanalisation ausgestattet. Im Modell wird der Notüberlauf einfach als Haltung eingebaut, die Rohrsohle am Haltungsanfang

mikeurban/baustelle/versickerungsmulde.txt · Zuletzt geändert: 2014/03/06 22:34 von thomas