Page Title

Der Wiki wird derzeit überarbeitet: neue URL, neues Design, neue Inhalte!

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


mikeurban:ueberholt:ergebnistypen_mouse

Ergebnistypen Siedlungsentwässerung (MOUSE)

Diese Seite ist überholt und archiviert.

Die folgende Tabelle beschreibt die wichtigsten Ergebnistypen, die vom MOUSE-Berechnungskern erzeugt werden.

Englisch Deutsch Erklärung typische Einheiten Einheit Nr.
Ergebnisse für Knoten und Becken
Node:
Water Level
Wasserspiegel Absolute Höhe des Wasserstandes im Knoten m
Node: Depth1) Einstauhöhe Wasserstand im Knoten mit Bezug auf die Sohlhöhe m
Node: Flood2) Überstauhöhe Wasserstand im Knoten mit Bezug auf die Geländehöhe m
Node:
Critical vs. Absolute3)
Kritischer vs. Absoluter Wasserstand Differenz des absoluten Wasserstandes und einer Benutzerdefinierten kritischen Höhe m
Ergebnisse für Haltungen
Link: Flow Durchfluss positiver Wert: Fließrichtung wie Definitionsrichtung der Leitung
negativer Wert: Fließrichtung entgegen der Definitionsrichtung der Leitung
m³/s, l/s
Link: Velocity Geschwindigkeit positiver Wert: Fließrichtung wie Definitionsrichtung der Leitung
negativer Wert: Fließrichtung entgegen der Definitionsrichtung der Leitung
m/s
Link: Water Level Wasserstand Wird an jeder Stützstelle brechnet
Link: Depth4) Einstauhöhe Differenz aus Wasserstand und Sohlhöhe der Haltung m
Link: Flood5) Überstauhöhe Differenz aus Wasserstand und Rohroberkante. Die Rohroberkante berechnet sich zu: HROK (x) = GeländehöheOberer Knoten - GeländehöheUnterer Knoten Knoten - GeländehöheUnterer Knoten Knoten * Chainage(x)/Länge m
Link:Pressure6)Druck Druck definiert als Wassertand - Oberkante Rohr. Ergebnistyp wird nicht für offene Gerinne und natürliche Gerinne Berechnet. m
Link:Pipe Filling7) Füllgrad Der Füllgrad gibt das Verhältniss aus Einstauhöhe zu Rohrdurchmesser an. Für unter Druck stehende Haltungen kann dieser Wert größe 1.0 sein.
Link:
Link's absolute discharge8)
Absoluter Durchfluss Betrag des Durchflusswertes. Durchfluss in Haltungen mit Gegengefälle wird positiv. m³/s, l/s
Link: Q-Manning9) Q-Manning Theoretisch möglicher Durchfluss in der Haltung bei Vollfülung mit Formel nach Manning/Strickler m³/s, l/s
Link: Q/Q-Manning10) Q/Q-Manning Verhältniss des absoluten Durchfluss zum theoretisch möglichen Manning Durchfluss für Rohrvollfüllung
Ergebnisse für Pumpen
Pumps:
Pump Rate
PumpenfördermengeVolumen pro Zeiteinheit welches durch eine Pumpe im aktiven Zustand aus dem Von-Knoten in den Nach-Knoten transportiert wird. Inaktive Pumpen haben eine Pumpenfördermenge 0. m³/s
Ergebnisse für Wehre
Weirs and orifices:
absolute discharge
Wehr-, Schieberdurchfluss Wassermenge welche über das Wehr bzw. durch einen Schieber pro Zeiteinheit transportiert wird. m³/s, l/s

Technische Details

Überflutung an druckdichten Knoten

Bei druckdichten Schächten wird „Node Flood“ mit einem positiver Wert ausgegeben, wenn das Druckniveau über das Deckelniveau steigt. Möchte man in einer Karte Knoten darstellen, an denen Wasser aus dem Kanalnetz austritt, empfiehlt es sich, die Ergebnisse als Shapedatei zu speichern und die Werte an druckdichten Schächten nachzubearbeiten.

Gleichermaßen wird ein geringes Überstauvolumen ausgewiesen, verursacht durch das künstlich aufgesetzte Standrohr, welches, analog zum Preissmann-Schlitz in Haltungen, zur Modellierung unter Druck herangezogen wird. Möchte man einer Karte das ausgetretene Volumen darstellen, empfiehlt es sich, die Ergebnisse als Shapedatei zu speichern und die Werte an druckdichten Schächten nachzubearbeiten.

Offene Punkte

  • Ergebnisse aus der XRF-Datei (Überstauvolumen, Froude-Zahl) anführen
1) , 2) , 3) , 4) , 5) , 6) , 7) , 8) , 9) , 10)
Berechnung über Ergebnisse > Abgeleitete Ergebnisse
mikeurban/ueberholt/ergebnistypen_mouse.txt · Zuletzt geändert: 2019/08/21 21:36 von thomas