Page Title

Der Wiki wird derzeit überarbeitet: neue URL, neues Design, neue Inhalte!

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


mikeurban:anleitungen:wasserbedarf

Grundlegendes zum Wasserbedarf

Konzept der überlagerten Bedarfskategorien

Wasserverbrauch von Haushalten, gewerblicher Wasserbedarf, Leckverluste usw. werden in MIKE Urban unter dem Begriff Wasserbedarf geführt. MIKE Urban kann diese unterschiedlichen Bedarfskategorien separat verwalten.

Zur Illustration des Konzepts der Bedarfsüberlagerung sehen Sie im folgenden Beispiel

  • den gewerblichen Verbrauch (rot)
  • den Haushaltsverbrauch (grün)
  • die Wasserverluste (blau)

als Balken dargestellt. Je höher ein Balken, desto höher der Bedarf.

Die Gewerbebetriebe sind mit ihrem Verbrauch bekannt und wurden dem passenden Knoten zugeordnet. Der Haushaltsverbrauch wurde nach dem Konzept der Metermengenzahl verteilt. Die Wasserverluste wurde, nur zur Illustration der Möglichkeiten, an allen Knoten gleich groß angenommen.

In die hydraulische Berechnung geht in jedem Knoten die Summe aller Bedarfskategorien ein, das entspricht der gesamten Balkenhöhe.

Bedarfswerte ins Modell eingeben

Der Wasserbedarf wird in MIKE Urban an den Knoten angesetzt. Es gibt verschiedene Wege, diese Wasserbedarfswerte ins Modell einzugeben.

(1) Im Knoten-Editor kann man den Wasserbedarf für jeden Knoten einzeln eingeben. Dies wird man wohl nur für besondere Einzelbelastungen, wie Großverbraucher oder Löschwasserentnahmen, tun.

(2) Sehr oft kennt man die Einspeisemenge ins gesamte Netz oder in einzelne Druckzonen. In der Bedarfsaufteilung wird dieser Gesamtbedarf auf die einzelnen Knoten aufgeteilt. Dies ist eine sehr beliebte und rasche Methode. Verschiedene Algorithmen stehen hierfür zur Wahl, so auch das Metermengenverfahren.

(3) In etlichen Gemeinden lassen sich die Aufzeichnungen von Wasserzählern mit Lagekoordinaten verknüpfen. Der Editor Wasserzähler stellt die räumliche Verbindung zwischen den Wasserzählern und den Netzknoten her und schreibt die Wasserverbräuche in die Knoten. Da die Wasserverluste in den Wasserzählern nicht enthalten sind, müssen die Wasserverluste anders berücksichtigt werden.

Offene Punkte

  • einige Worte zu den Druckzonen
  • einige Worte zu den Ganglinien
  • Link zu „Lastfälle verwalten“
mikeurban/anleitungen/wasserbedarf.txt · Zuletzt geändert: 2018/02/23 14:48 von 78.104.188.23