Page Title

Der Wiki wird derzeit überarbeitet: neue URL, neues Design, neue Inhalte!

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


mikeurban:menue:epanet_projekteinstellungen

Editor Projekteinstellungen

Menüpunkt: EPANET > Projekteinstellungen
Handbuch: MIKE URBAN Water Distribution User Guide, section 1.2.1 Project Options Editor
Letzte Änderung mit MIKE URBAN Version 2011 SP7.

Die Elemente sind zu finden in der Tabelle mw_Project.

Einleitung

Mit dem Projekteinstellungsdialog können Sie Informationen zu Projektkonfigurationen für das zu modellierende Rohrnetzwerksystem spezifizieren. Projektkonfigurationsdaten umfassen Projektart, Einheiten, Reibungsverluste, Eigenschaften, Konvergenz und Druckstoß.

Dialogfeld

Register Eigenschaften

Klicken zum Vergrößern

Feld Erklärung
Relative Dichte
(Gravity)
Die relative Dichte (ohne Maßeinheit) ist das Verhältnis der Dichte der modellierten Flüssigkeit in Bezug auf jene von Wasser bei 4°C (siehe Technische Details)..
Relative kin. Viskosität
(Viscosity)
Die Viskosität [m²/Sek] ist die kinematische Viskosität des modellierten Fluides in Bezug auf jene von Wasser bei 20°C (1,0 Centistoke) (siehe Technische Details). Der Standardwert ist 1,0.
Molekulare Leitfähigkeit
(Diffusifity)
Die Leitfähigkeit ist die molekulare Leitfähigkeit der zu analysierenden Chemikalie in Bezug auf jenen von Chlor in Wasser. Der Standardwert ist 1,0. Die Leitfähigkeit wird nur verwendet, wenn Stoffübergangsbeschränkungen in Rohrwandreaktionen berücksichtigt werden. Ein Wert von 0 bewirkt, dass MIKE URBAN Stoffübergangsbeschränkungen ignoriert.
Emitter Exponent
(Emitter)
Leistung, auf die der Druck beim Berechnen des Durchflusses durch einen Emitter erhöht wird. Der Wert für Düsen und Sprühvorrichtungen im Leitfaden ist 0,5. Es kann sein, dass dieser nicht für Rohrverluste gilt.

Register Projektart

Dient der Definition des Simulationstyps des Projektes:

  • Stationär: EPANET-basierte stationäre Hydraulik.
  • Zeitveränderlich (Hydraulik): EPANET-basierte zeitveränderliche Hydraulik.
  • Zeitveränderlich (Wasserqualität): EPANET-basierte zeitveränderliche Simulation mit den Optionen: Keine Qualitätsparameter (keine Wasserqualitätsanalyse), Stoffkonzentration (berechne Stoffkonzentration), Wasseralter (berechne Wasseralter), Mischungsverhältnis (Mischstrom von einem bestimmten Knoten).
  • Druckstoß

Klicken zum Vergrößern

Feld Erklärung
Projektart
(TypeNo)
Art des Projektes: 0 - stationär; 1 - Zeitveränderlich (Hydraulik); 2 - Zeitveränderlich (Wasserqualität); 3 - Druckstoß ;

Technische Details

Andere Medien als Wasser berechnen

MIKE URBAN kann Versorgungsnetze mit anderen Medien als Wasser berechnen. So weist beispielsweise Sole eine relative Dichte von 1,20 und eine relative kinematische Zähigkeit von 2,80 auf. Beide Werte sind stark abhängig von der Salzkonzentration und der Temperatur. Sie verstehen sich relativ zu Wasser mit 20 °C und werden im Editor Projekteinstellungen unter dem Register Eigenschaften festgelegt.

Klicken zum Vergrößern

Im folgenden Längenschnitt ist links ein Reservoir angeordnet. Die Ergebnisse für Wasser sind in Blau zu sehen, die Ergebnisse für Sole in Rot. Um Fehlinterpretiationen zu vermeiden wurde vorab die Einheit des Drucks von Meter Wassersäule auf Bar umgestellt.

Klicken zum Vergrößern

Im oberen Teil des Längenschnittes ist zu erkennen, wie die höhere kinematische Zähigkeit von Sole dazu führt, dass bei gleichem Verbrauch das Druckniveau tiefer sinkt, als bei reinem Wasser. Folglich wird die Höhendifferenz zwischen Druckniveau und Leitung bei Sole kleiner.

Im unteren Teil des Längenschittes sehen wir aber, dass der Druck bei Sole größer ist, als bei Wasser. Dies ist auf die höhere Dichte von Sole zurückzuführen, die die im Vergleich zu Wasser geringere Höhendifferenz mehr als kompensiert.

Offene Punkte

Register Titel, Projektart, Einheiten, Reibungsverluste, Konvergenz, Druckstoß erstellen

mikeurban/menue/epanet_projekteinstellungen.txt · Zuletzt geändert: 2016/04/08 14:04 von julian