Page Title

Der Wiki wird derzeit überarbeitet: neue URL, neues Design, neue Inhalte!

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


mikeurbanplus:anleitungen:dgm_dfs2

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
mikeurbanplus:anleitungen:dgm_dfs2 [2020/04/16 08:09]
katharina
mikeurbanplus:anleitungen:dgm_dfs2 [2020/04/21 12:58] (aktuell)
thomas
Zeile 1: Zeile 1:
-====== ​ESRI´s ​Ascii Grid file (*.txt, *.asc) in MIKE 21 Rasterdaten (*.dfs2) konvertieren (Grd2MIKE) ======+====== ​ESRI Ascii Grid file (*.txt, *.asc) in MIKE 21 Rasterdaten (*.dfs2) konvertieren (Grd2MIKE) ======
  
 ⯇ Zurück zu [[mikeurbanplus:​anleitungen:​anleitungen_siedlungsentwaesserung|Anleitungen zum Arbeiten in der Siedlungsentwässerung]] \\ ⯇ Zurück zu [[mikeurbanplus:​anleitungen:​anleitungen_siedlungsentwaesserung|Anleitungen zum Arbeiten in der Siedlungsentwässerung]] \\
Zeile 7: Zeile 7:
 ===== Einleitung ===== ===== Einleitung =====
  
-Die MIKE Zero Toolbox beinhaltet verschiedene Werkzeuge und wird gemeinsam mit MIKE URBAN+ installiert. Um Rasterdaten für die Erstellung bzw. Randbedingungen ein Meshs in MIKE URBAN+ (bzw. MIKE Flood) verwenden zu können, muss es in das interne Format *.dfs2 umgewandelt werden. Folgende Seite gibt eine schrittweise Anleitung, wie Sie ein ESRI´s ​Ascii Grid file (*txt, *.asc) zu MIKE 21 Rasterdaten (*.dfs2) konvertieren können. Dazu steht das Tool Grd2MIKE zur Verfügung. Das Tool setzt voraus, dass im *.asc die Rasterbreite und die Geländehöhe in der Einheit //Meter// angegeben sind.  ​+Die MIKE Zero Toolbox beinhaltet verschiedene Werkzeuge und wird gemeinsam mit MIKE URBAN+ installiert. Um Rasterdaten für die Erstellung bzw. Randbedingungen ein Meshs in MIKE URBAN+ (bzw. MIKE Flood) verwenden zu können, muss es in das interne Format *.dfs2 umgewandelt werden. Folgende Seite gibt eine schrittweise Anleitung, wie Sie ein ESRI Ascii Grid file (*txt, *.asc) zu MIKE 21 Rasterdaten (*.dfs2) konvertieren können. Dazu steht das Tool Grd2MIKE zur Verfügung. Das Tool setzt voraus, dass im *.asc die Rasterbreite und die Geländehöhe in der Einheit //Meter// angegeben sind.  ​
  
  
  
-===== Haupttext ​=====+===== Schritt für Schritt ​=====
  
  
mikeurbanplus/anleitungen/dgm_dfs2.txt · Zuletzt geändert: 2020/04/21 12:58 von thomas