Page Title

Der Wiki wird derzeit überarbeitet: neue URL, neues Design, neue Inhalte!

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


mikeurbanplus:anleitungen:import_geonis

Dies ist eine alte Version des Dokuments!


Import GEONIS Geodatenbank

Dieser Artikel wird momentan überarbeitet. Wichtige Teile können fehlen oder sogar falsch sein. Bitte diesen Artikel nicht als Anleitung für Problemlösungen benutzen!

Einleitung

MIKE URBAN+ 2020 unterstützt den Import von Geodatenbanken. Mit Hilfe der vorliegenden Schnittstelle lassen sich Geodatenbanken nach dem GEONIS-Format importieren. Die Schnittstelle ist erweiterbar. Wenden Sie sich bitte an den Support, wenn Ihnen die vorliegenden Möglichkeiten nicht genügen.

Voraussetzungen

GlobalID

Die Importschnittstelle orientiert sich an der GEONIS Version 2017.2. Das Feld der GlobalID wird daher als eindeutige Bezeichnung der einzelnen Elemente verwendet. Im Anschluss an den Import haben Sie die Möglichkeit in MIKE URBAN+ die ID Bezeichnung (MUID) mit einer benutzerfreundlicheren Alternative zu ersetzen.

Topologie

Die Topologie der Elemente wird auf Basis der GlobalID mit Hilfe der Zuweisungen in den Tabellenkonfigurationen während des Imports erstellt. Es ist daher erforderlich, dass:

  • die GlobalID der von- und bis Knoten im Thema der Haltungen und Sonderbauwerke (Pumpen, Wehre und Schieber) enthalten sind,
  • die GlobalID der Verknüpfungen zu Knoten und Haltungen im Thema der Einzugsgebiete enthalten sind.

Datenbankstruktur

Die Importschnittstelle greift auf die Themen der Abwasserknoten, Haltungen und Einzugsgebiete innerhalb der GEONIS Datenbank zu, die in folgender Struktur vorliegen muss:

GEONIS.gdb:

  • HYDR (Feature Dataset)
    • AWH_EINZUGSGEBIET (Feature Class)
  • SEW
    • AWK_ABWASSERKNOTEN
    • AWK_HALTUNG

Einschränkungen

Der Import funktioniert derzeit mit gewissen Einschränkungen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Support.

  • Der Lookup-Befehl auf eine 'Feature Class' innerhalb eines 'Feature Dataset' funktioniert derzeit noch nicht.
  • Auf Tabellen (z.B. AWKS_MATERIAL_BAUWERK) kann während des Imports nicht zugegriffen werden.

Einrichten und Ausführen der Import-Schnittstelle

Einrichten des Imports

Um den Import durchzuführen, laden Sie die Import-Konfigurationsdatei sowie die Test-Datenbank herunter und entzippen diese.

Im Menü „Werkzeuge“, öffnen Sie die Import-Export-Schnittstelle.

(1) Laden Sie die Datei „GEONIS_Import_MUP2020.xml“.

(2) Automatisch werden die Tabellen der Konfigurationen befüllt.

(3) Unter Quelle wird der Pfad zur GEONIS Geodatenbank Datei angegeben.

(4) Als Ziel wählen Sie die aktuelle Projektdatenbank – in der Sie momentan arbeiten – aus.

Import ausführen - Teil 1

(5) Im ersten Schritt werden die Daten zu Knoten, Haltungen, Pumpen, Wehre, Schieber und den Einzugsgebieten importiert.

(6) Anschließend führen Sie mittels „Überprüfen“ eine Diagnose des bevorstehenden Imports aus.

(7) Sind alle Zuweisung korrekt, erscheint in der rechten, unteren Ecke der Importschnittstelle ein „OK“:

(8) Führen Sie nun den Import mittels „Start“ durch.

Import ausführen - Teil 2

(9) Abschließend verändern Sie die Auswahl der zu importierenden Elemente auf die Einzugsgebietsverknüpfungen und führen den Import erneut mittels Überprüfen und Start durch.

Allgemeine Informationen zum Importieren und Exportieren in MIKE URBAN+

Allgemeine Informationen zum GEONIS-Format

Offene Punkte

  • Import mit alternativem Feld (nicht GlobalId) als MUID
  • grafische Darstellung der bevorzugten Varianten von z.B. Pumpen, Wehre, Schieber
  • automatisches Ersetzen der MUID mit einer anderen Bezeichnung (SQL Befehl oder Feld Berechnen). Feldberechnung ist so intelligent, dass keine doppelten IDs geschrieben werden, sondern im schlimmsten Fall die GlobalD bestehen bleibt. SQL-Befehlt eventuell mit SELECT DISTINCT arbeiten?

Anhang 1: Tabellenkonfiguration für das Kanalnetz

Schächte

Parameter Wert Kommentar
Quelle SEW\AWK_ABWASSERKNOTEN
Ziel msm_Node
Übertragungsart Überschreiben
Filter ART_BAUWERK <> 9 and ART_BAUWERK <> 12
Ziel Quelle Quellbedingung Einheit Quelle Kommentare
AssetName BEZEICHNUNG
CoverTypeNo 1
CriticalLevel SCHACHT_DECKELKOTE Meter
DataSource 'GEONIS'
Description BEMERKUNG
Diameter Sqrt ( [SCHACHT_DIMENSION1] * [SCHACHT_DIMENSION2] / 3.1415) [SCHACHT_SCHACHTFORM] == 104 or [SCHACHT_SCHACHTFORM] == 105 Millimeter
Sqrt ( [SCHACHT_DIMENSION1] * [SCHACHT_DIMENSION1] / 3.1415) [SCHACHT_SCHACHTFORM] == 103 Millimeter
1 Meter
SCHACHT_DIMENSION1 [SCHACHT_SCHACHTFORM] == 1 or [SCHACHT_SCHACHTFORM] == 0 Millimeter
Element_S 2 [ART_BAUWERK] == 0 or [ART_BAUWERK] == 1 or [ART_BAUWERK] == 7 or [ART_BAUWERK] == 11
GroundLevel SCHACHT_DECKELKOTE Meter
InletControlNo 0
InvertLevel SOHLENKOTE Meter
LossParID 'Keine Querschnittsänderungen'
MUID GlobalId
NetTypeNo 1 [NUTZUNGSART] == 7
2 [NUTZUNGSART] == 5
3 [NUTZUNGSART] == 4
SubModelNo 1
TypeNo 1
2 [ART_BAUWERK] == 2 or [ART_BAUWERK] == 4 or [ART_BAUWERK] == 6 or [ART_BAUWERK] == 8 or [ART_BAUWERK] == 13 or [ART_BAUWERK] == 14
3 [ART_BAUWERK] == 3 or [ART_BAUWERK] == 10
X X Meter
Y Y Meter

Haltungen

Parameter Wert Kommentar
Quelle SEW\AWK_HALTUNG
Ziel msm_Link
Übertragungsart Überschreiben
Filter
Ziel Quelle Quellbedingung Einheit Quelle Kommentare
AssetName BEZEICHNUNG
DataSource 'GEONIS'
Description BEMERKUNG
Diameter BREITE Millimeter
LICHTE_HOEHE [PROFILTYP] == 2 Millimeter
DwLevel NPKOTE [NPKOTE] > Lookup_float ( 'AWK_Knoten', 'BEZEICHNUNG', BISBAUWERK_BEZ, 'SOHLENKOTE' ) Meter
FricTypeNo 3
FromNodeID VONBAUWERK_REF
Height LICHTE_HOEHE [PROFILTYP] == 105 Millimeter
Length LAENGEEFFEKTIV [LAENGEEFFEKTIV] > [shape_Length] Meter
MaterialID MATERIAL Kennzahl
MUID GlobalId
NetTypeNo 1 [NUTZUNGSART] == 7
2 [NUTZUNGSART] == 5
3 [NUTZUNGSART] == 4
ToNodeID BISBAUWERK_REF
TypeNo 1 [PROFILTYP] == 2
2 [PROFILTYP] == 0 or [PROFILTYP] == 103 or [PROFILTYP] == 104 or [PROFILTYP] == 106 or [PROFILTYP] == 107
3 [PROFILTYP] == 105
5 [PROFILTYP] == 101
UpLevel VPKOTE [VPKOTE] > Lookup_float ( 'AWK_Knoten', 'BEZEICHNUNG', VONBAUWERK_BEZ, 'SOHLENKOTE') Meter
Width BREITE [PROFILTYP] == 105 Millimeter

Pumpen

Parameter Wert Kommentar
Quelle SEW\AWK_ABWASSERKNOTEN
Ziel msm_Pump
Übertragungsart Überschreiben
Filter ART_BAUWERK = 12
Ziel Quelle Quellbedingung Einheit Quelle Kommentare
AssetName BEZEICHNUNG
FromNodeID UEB_VONKNOTEN_REF
MUID GlobalId
ToNodeID UEB_NACHKNOTEN_REF

Wehre

Parameter Wert Kommentar
Quelle SEW\AWK_ABWASSERKNOTEN
Ziel msm_Weir
Übertragungsart Überschreiben
Filter ART_BAUWERK = 9
Ziel Quelle Quellbedingung Einheit Quelle Kommentare
AssetName BEZEICHNUNG
FromNodeID UEB_VONKNOTEN_REF
MUID GlobalId
ToNodeID UEB_NACHKNOTEN_REF

Drossel/Schieber

Parameter Wert Kommentar
Quelle SEW\AWK_ABWASSERKNOTEN
Ziel msm_Orifice
Übertragungsart Überschreiben
Filter ART_BAUWERK = 8
Ziel Quelle Quellbedingung Einheit Quelle Kommentare
AssetName BEZEICHNUNG
FromNodeID UEB_VONKNOTEN_REF
MUID GlobalId
ToNodeID UEB_NACHKNOTEN_REF

Anhang 2 : Tabellenkonfiguration für die Einzugsgebiete

Einzugsgebiete

Parameter Wert Kommentar
Quelle HYDR\AWH_EINZUGSGEBIET
Ziel msm_Catchment
Übertragungsart Überschreiben
Filter
Ziel Quelle Quellbedingung Einheit Quelle Kommentare
Area FLAECHE Quadratmeter
AssetName BEZEICHNUNG
Description BEMERKUNG
MUID GlobalId
ModelAImpArea [ABFLUSSBEIWERT_RW] + [ABFLUSSBEIWERT_SW] + [ABFLUSSBEIWERT_MW] Prozent
NetTypeNo 1 [ART] == 3
2 [ART] == 2
3 [ART] == 1
Persons ToInt ( [EINWOHNERDICHTE] * [FLAECHE] / 10000 )
geometry geometry Meter

Einzugsgebietsverknüpfung - Schmutzwasser Knoten

Parameter Wert Kommentar
Quelle HYDR\AWH_EINZUGSGEBIET
Ziel msm_CatchCon
Übertragungsart Hinzufügen und Aktualisieren
Filter ABWASSERKNOTEN_SW_REF <> 'NULL'
Ziel Quelle Quellbedingung Einheit Quelle Kommentare
CatchID GlobalId
MUID Concat ('SWK_', [GlobalId]) siehe *
NodeID [ABWASSERKNOTEN_SW_REF]
RRFraction [ABFLUSSBEIWERT_SW] / ( [ABFLUSSBEIWERT_RW] + [ABFLUSSBEIWERT_SW] + [ABFLUSSBEIWERT_MW] ) * 100 Prozent
TypeNo 1

Einzugsgebietsverknüpfung - Schmutzwasser Haltung

Parameter Wert Kommentar
Quelle HYDR\AWH_EINZUGSGEBIET
Ziel msm_CatchCon
Übertragungsart Hinzufügen und Aktualisieren
Filter HALTUNG_SW_REF <> 'NULL'
Ziel Quelle Quellbedingung Einheit Quelle Kommentare
CatchID GlobalId
LinkID [HALTUNG_SW_REF]
MUID Concat ('SWH_', [GlobalId]) siehe *
RRFraction [ABFLUSSBEIWERT_SW] / ( [ABFLUSSBEIWERT_RW] + [ABFLUSSBEIWERT_SW] + [ABFLUSSBEIWERT_MW] ) * 100 Prozent
TypeNo 2

Einzugsgebietsverknüpfung - Regenwasser Knoten

Parameter Wert Kommentar
Quelle HYDR\AWH_EINZUGSGEBIET
Ziel msm_CatchCon
Übertragungsart Hinzufügen und Aktualisieren
Filter ABWASSERKNOTEN_RW_REF <> 'NULL'
Ziel Quelle Quellbedingung Einheit Quelle Kommentare
CatchID GlobalId
MUID Concat ('RWK_', [GlobalId]) siehe *
NodeID [ABWASSERKNOTEN_RW_REF]
RRFraction [ABFLUSSBEIWERT_RW] / ( [ABFLUSSBEIWERT_RW] + [ABFLUSSBEIWERT_SW] + [ABFLUSSBEIWERT_MW] ) * 100 Prozent
TypeNo 1

Einzugsgebietsverknüpfung - Regenwasser Haltung

Parameter Wert Kommentar
Quelle HYDR\AWH_EINZUGSGEBIET
Ziel msm_CatchCon
Übertragungsart Hinzufügen und Aktualisieren
Filter HALTUNG_RW_REF <> 'NULL'
Ziel Quelle Quellbedingung Einheit Quelle Kommentare
CatchID GlobalId
LinkID [HALTUNG_RW_REF]
MUID Concat ('RWH_', [GlobalId]) siehe *
RRFraction [ABFLUSSBEIWERT_RW] / ( [ABFLUSSBEIWERT_RW] + [ABFLUSSBEIWERT_SW] + [ABFLUSSBEIWERT_MW] ) * 100 Prozent
TypeNo 2

Einzugsgebietsverknüpfung - Mischwasser Knoten

Parameter Wert Kommentar
Quelle HYDR\AWH_EINZUGSGEBIET
Ziel msm_CatchCon
Übertragungsart Hinzufügen und Aktualisieren
Filter ABWASSERKNOTEN_MW_REF <> 'NULL'
Ziel Quelle Quellbedingung Einheit Quelle Kommentare
CatchID GlobalId
MUID Concat ('MWK_', [GlobalId]) siehe *
NodeID [ABWASSERKNOTEN_MW_REF]
RRFraction [ABFLUSSBEIWERT_MW] / ( [ABFLUSSBEIWERT_RW] + [ABFLUSSBEIWERT_SW] + [ABFLUSSBEIWERT_MW] ) * 100 Prozent
TypeNo 1

Einzugsgebietsverknüpfung - Mischwasser Knoten

Parameter Wert Kommentar
Quelle HYDR\AWH_EINZUGSGEBIET
Ziel msm_CatchCon
Übertragungsart Hinzufügen und Aktualisieren
Filter HALTUNG_MW_REF <> 'NULL'
Ziel Quelle Quellbedingung Einheit Quelle Kommentare
CatchID GlobalId
LinkID [HALTUNG_MW_REF]
MUID Concat ('MWH_', [GlobalId]) siehe *
RRFraction [ABFLUSSBEIWERT_MW] / ( [ABFLUSSBEIWERT_RW] + [ABFLUSSBEIWERT_SW] + [ABFLUSSBEIWERT_MW] ) * 100 Prozent
TypeNo 2

* Ein Einzugsgebiet kann an unterschiedliche Knoten oder Haltungen angeschlossen sein wenn zum Beispiel ein Trennsystem vorliegt. Die GlobalID des Einzugsgebiets kann deshalb nicht ohne Weiteres für die Verknüpfungs-ID verwendet werden da es zu Duplikaten kommen würde. Es wird daher beim Import der GlobalID die Information zum Entwässerungstypen (MW=Mischwasser, SM=Schmutzwasser, RW=Regenwasser) und dem verknüpften Netzelement (K=Knoten, H=Haltung) vorangestellt.

mikeurbanplus/anleitungen/import_geonis.1590007256.txt.gz · Zuletzt geändert: 2020/05/20 22:40 von robert