Page Title

Der Wiki wird derzeit überarbeitet: neue URL, neues Design, neue Inhalte!

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


mikeurbanplus:dialog:cs_wertetabelle

Wertetabellen

⯇ Zurück zu Editoren in der Siedlungsentwässerung
Weiter nach <Link einfügen> ⯈

Menüpunkt: Editoren > Tabellen > Wertetabellen
Handbuch: Collection System User Guide, section 7.1.: Curves and Relations

Einleitung

Wertetabellen (Curves and Relations) erlauben die Spezfikation von eigenen Angaben zu Kennlinien, Geometrien usw. Es können beliebig viele Stützpunkte gesetzt werden.

Dialogfeld

Im linken Teil des Dialogfensters werden neue Tabellen angelegt und die Art spezifiziert. Im rechten Teil werden die Werte innerhalb einer Tabelle angelegt, sortiert und editiert.

Feld Erklärung
Tabellen ID
(MUID)
eindeutige ID der Tabelle
Typ
(TypeNo)
Erläuterungen:
siehe Technische Details
Typen von Tabellendaten:
Pumpenkennlinie Q-H
Pumpenkennlinie Q-dH
Pumpenbeschleunigung
Steuerung Qmax (H)
Steuerung Qmax (dH)
Q-H Beziehung
Ventil-Schlüsselkurve
Zeit-Flächen-Diagramm
Abbaueffizienz
DQ Beziehung
QQ Beziehung
Pumpenkennlinie Q-dH & Leistung
Abfluss Schadstoffe
Beckengeometrie
Steuerung (RTC)
RTC Zeit
Crest level Profile
Unbekannt
Beschreibung
(Description)
beliebiger Zusatztext

Technische Details

Pumpenkennlinie Q-H

Die Fördermenge ist nur von einem Wasserspiegel abhängig; typisch beispielsweise für Schneckenpumpen.

  • H: absoluter Wasserspiegel
  • Q: Fördermenge

Pumpenkennlinie Q-dH

Die Fördermenge ist von der Wasserspiegeldifferenz zwischen dem Knoten vor und dem Knoten nach der Pumpe abhängig; typisch für Kreiselpumpen.

  • dH: Wasserspiegeldifferenz
  • Q: Fördermenge

Pumpenbeschleunigung

Pumpenbeschleunigung (dQ/dt) in Abhängigkeit der Fördermenge (Q)

Lokale Steuerung Qmax (H)

Dient der lokalen Steuerung des Durchflusses in einer Haltung in Abhängigkeit von einem Wasserstand.

  • H: absoluter Wasserspiegel
  • Q: maximale Durchflussmenge

Lokale Steuerung Qmax (dH) in Haltugen

Dient der lokalen Steuerung des Durchflusses in einer Haltung in Abhängigkeit von einer Wasserspiegeldifferenz.

  • dH: Wasserspiegeldifferenz
  • Q: maximale Durchflussmenge

Q-H Beziehung

  • für verschiedene Schacht- und Beckentypen ist die Infiltration Q vom Wasserspiegel im Schacht oder Becken abhängig.
  • für Auslasstypen ist der Abfluss Q aus dem Auslass vom Wasserstand H im Auslass abhängig.
  • für Speicherknotentypen stellt die Q-H Beziehung eine Entleerungsfunktion dar, mit Q als Zuflussmenge aus einem Speicherknoten in einen empfangenden Schacht und H als Wasserspiegel in einem Knotrollschacht.

Ventil-Schlüsselkurve

Für Ventile angewendet und entspricht einer funktionalen Beziehung, welche zwei Knoten eines MOUS-Netzwerks verbindet. Die Kurve ergibt sich aus der Abhängigkeit von Ventilöffnung [o/o] und Widerstand [Einheitslos].

ZF-Diagramm für Zeit-Flächen-Abflussmodelle

Abflusswirksame Fläche als Funktion der Zeit. MikeUrban stellt 3 Zeit-Flächen Kurven zur Verfügung, TACurve1 für rechteckige, TACurve2 für divergente und TACurve3 für konvergente Einzugsgebiete.

Abbaueffizienz

Wird für die Leistungskennlinie von Eliminationswehren angewendet. Die Leistungskennlinie gibt die Effizienz der Sedimententfernung (Einheitslos 1/1) in Abhängigkeit von Q an.

DQ Beziehung

Für Straßeneinläufe angewendet, Typ „Senke“: Hier befindet sich der Verbindungsknoten im Oberflächenabflussnetzwerk an einer Senke oder an einem Tiefpunkt, an dem sich das Wasser sammelt. Die Übertragungskapazität der Verbindung wird als DQ-Beziehung (D = Tiefe) spezifiziert.

QQ Beziehung

Für Straßeneinläufe angewendet, Typ „bodengleicher Straßeneinlauf“: Hier kann sich der Abfluss im Oberflächenabflussnetzwerk am Verbindungsknoten vorbei fortsetzen. Die Übertragungskapazität der Verbindung hängt vom Gefälle des Oberflächenabflussnetzwerks ab und wird als Fangzonen-ID spezifiziert (ein Kollektiv von QQ-Beziehungen, die die Fangrate als Anteil des ankommenden Abflusses definieren).

Pumpenkennlinie Q-dH & Leistung

Energieverbrauch P [kW] einer Pumpe in Abhängigkeit von ihrer Q-H bzw. Q-dH Beziehung.

Abfluss Schadstoffe

Diese Tabelle wird für die Randbedingung der Schadstoffberechnung verwendet. Damit kann die zeitliche Variation der Belastungen festgelegt werden.

Beckengeometrie

Definition von Flächen - Höhen Beziehungen mit den folgenden 3 Parametern:

  • H als Höhe, wobei der erste Tabellenwert der Sohlhöhe des Knotens bzw. des Beckens entspricht.
  • Ac als Querschnittsfläche normal zur Fließrichtung (wird für die Geschwindigkeitsberechnung benötigt).
  • As als die Oberfläche des Beckens (für die Volumenberechnung benötigt).

Beide Flächenparameter sind Funktionen in Abhängigkeit von der Höhe H.

Steuerung (RTC)

RTC-Tabellen geben den Zusammenhang zwischen dem eigentlichen Eingabewert (z.B: gemessene Sensorwerte) und dem Sollwert an.

RTC Zeit

Die Zeittabellen definieren für bestimmte Zeiträume (bei Echt-Zeit-Steuerungen) einen Sollwert.

Crest level Profile

Unbekannt

Wird als Platzhalter angeführt, für mögliche, zukünftige Funktionalitäten.

mikeurbanplus/dialog/cs_wertetabelle.txt · Zuletzt geändert: 2020/04/07 16:10 von katharina