Page Title

Der Wiki wird derzeit überarbeitet: neue URL, neues Design, neue Inhalte!

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


mikeplus:dialog:2d_randbedingungen

Dies ist eine alte Version des Dokuments!


2D Randbedingungen

⯇ Zurück zu Modellelemente Fließgewässer und 2D-Oberfläche

Menüpunkt: Editoren > Randbedingungen > 2D Randbedingungen
Handbuch: MIKE+ 2D Overland User Guide, section 4: Boundary Conditions

Einleitung

Wenn Sie die Domäne in MIKE+ erstellen:

  • Zeichnen Sie zunächst die Randbedingungen auf der Karte ein.
  • Dann legen Sie die Eigenschaften im Editor fest

Wenn Sie die Domäne aus einer externen *.mesh-Datei laden, sind die 2D-Randbedingungen direkt in der Mehs-Datei verspeichert und können in MIKE+ nicht mehr verändert werden.

Geschlossen (Closed)

Standardmäßig wird die Domäne mit einer geschlossenen Randbedingung umgeben, sodass am Modellrand kein Wasser ein- oder austreten kann. Diese Randbedingung kann nicht entfernt werden, aber alle anderen Randbedingungen überschreiben lokal diese geschlossene Randbedingung.

Durchfluss (Discharge)

Durchfluss, konstant oder zeitveränderlich. Beispielsweise wenn bestimmter Zufluss aus einem Bach auf das 2D-Modell trifft. Geht auch Abfluss aus dem Modell? Könnte problematisch werden, wenn kein Wasser auf dem 2D-Modell.

Wasserspiegel (Water Level)

Typischerweise, wenn das 2D-Modell an einen großen Wasserkörper grenzt, wo der Wasserspiegel konstant ist oder sich zeitlich ändert, beispielsweise das Meer mit seinen Gezeiten.

Q/h-Beziehung (Q/h Relation)

Diese Kennlinie stellt einen bestimmten Wasserspiegel ein, wenn das Wasser von der 2D-Fläche fließt. Beispielsweise kann diese Kennlinie verwendet werden, um das Verhalten eines Flusslaufs zu ersetzen, der unten an ein 2D-Modell anschließt, aber nicht mehr modelliert wird. Die Q/h-Beziehung kann auch in MIKE+ berechnet werden.

Q bezieht sich wahrscheinlich auf den ganzen Querschnitt; h vom tiefsten Punkt aus?, aber was, wenn Wasserspiegel schräg?

Freier Auslauf (Free Outflow)

ier kann das Wasser frei abfließen, als ob das Wasser von der 2D-Fläche in die Tiefe hinabstürzen würde. Keine weiteren Angaben erforderlich.

Könnte das zu recht hohen Fließgeschwindigkeiten am Modellrand führen?

Quelle/Senke (Source)

Punktuelle Quellen oder Senken innerhalb der Domäne. Werden manchmal verwendet, um den Einlauf in den Kanal, oder einen übergehenden Schacht zu modellieren, allerdings fehlt die Interaktion mit der Kanalhydraulik.

Dialogfeld

Sreenshot des Dialogfeldes einfügen
Linkziel: Direktlink zum Original
Anordung: zentriert
Bildgröße: auf etwa 2/3 des Originals setzen (bezieht sich auf Breite)

Feld Erklärung
Anlagen ID
(AssetName)
optionale ID um z.B. auf externe Ausgangsdaten rückzuschließen; wird nur im Anlagenmodell verwendet
Haltungs ID
(MUID)
eindeutige ID; Textfeld, maximal 40 Zeichen
Beschreibung
(Description)
beliebiger Zusatztext
etc. etc.

Register „Geometrie“

xxxx

Feld Erklärung

Technische Details

Was für die Tabelle zu lang ist, kann man hier ausführlicher beschreiben.

Falls die Technischen Details zu lang würden, sollte man eine eigene Seite erstellen.

Hintergrundwissen, Literatur, entweder im Wiki oder auf externen Seiten im WWW.

Offene Punkte

  • erster offener Punkt
  • zweiter offener Punkt
mikeplus/dialog/2d_randbedingungen.1613758782.txt.gz · Zuletzt geändert: 2021/02/19 19:19 von thomas