Page Title

Der Wiki wird derzeit überarbeitet: neue URL, neues Design, neue Inhalte!

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


mikeplus:dialog:wd_module

Dies ist eine alte Version des Dokuments!


Module

Menüpunkt: Konfiguration > Allgemeine Einstellungen > Module

⯇ Zurück zu Modellelemente Wasserversorgung

Einleitung

In diesem Dialogfenster ist es möglich grundlegende Einstellungen zu ändern und spezielle Analysen ein- oder auszuschalten: System, Features im System, Analysen und Analysemodule.

Dialogfeld

Feld Erklärung
Modell Wasserverteilung( Wasserversorgung) oder Kanal/Fluss/2D Oberfläche (Siedlungsentwässerung Fließgewässer) und 2D Oberfläche zählen zur Zeit 1) zur Siedlungsentwässerung.
Einheiten legt die Einheiten für das Projekt fest
MU_WD_SI_LPS steht dabei für MIKE URBAN, Water Distribution, SI-Einheit, Liters per Second

Alle weiteren Felder können Sie wenn gewünscht an- oder abhaken. Eine weitere Bearbeitung der Analysen ist nur möglich, wenn diese in den Moduleinstellungen angehakt ist. Sobald eine spezielle Analyse hier aktiviert wurde, erscheint links im Konfigurationsfenster die entsprechende Analyse, die dann bearbeitet werden kann. Die Möglichkeit der verwendbaren Module richtet sich nach der Lizenz, die Sie erworben haben.

Modell Drop-Down

Im Drop-Down Feld Modell können Sie zwischen den MIKE+ Modellen Kanal/Fluss/2D-Oberfläche, SWMM5 Siedlungsentwässerung und Wasserverteilung wählen.
In Mitteleuropa werden neben dem Modellsystem für die Wasserverteilung das Modell Kanal/Fluss/2D-Oberfläche eingesetzt.

Passend zu den Systemen können Sie zwischen SI und US (imperial) Einheiten auswählen:

Features (Themengebiete)

Mit dem Feld Features legen Sie das Themengebiet Ihrer Simulation fest: Modellieren Sie Kanalsysteme, Fließgewässer oder wollen Sie in die 2D Oberfläche?
Je nach Auswahl ändert sich links neben dem Registerfeld Modell die Zusammenstellung der Editoren-Liste.

Einzugsgebiete

Mit der Wahl des Feature Einzugsgebiete, blendet MIKE+ die Editoren für Einzugsgebiete und Randbedingungen und Anfangsbedingungen für die Einzugsgebiete ein:

Kanalnetz

Mit der Wahl des Features Kanalnetz startet MIKE+ die Editoren für Einzugsgebiete und Randbedingungen und Anfangsbedingungen für das Kanalnetz ein:

Fließgewässer

Mit der Wahl vonFließgewässer blendet MIKE+ die Editoren für Randbedingungen und Anfangsbedingungen, sowie Kalibrierung für die Fließgewässer-Simulation ein:

2D Oberfläche

Mit der Wahl der 2D Oberfläche aktivieren Sie in MIKE+ die Editoren für Einzugsgebiete und Randbedingungen und Anfangsbedingungen, sowie Kalibrierung für die Fließgewässer-Simulation ein:

Modules

Neben den Editoren, die Sie über das Feld Features auswählen können, haben Sie über Modules weitere Steuerungsmechanismen für Ihre Simulation zur Auswahl:

Die Auswahl von Modulen ermöglicht, Simulationen zu erweitern.

Welche Modules sind bei welchen Features möglich:

Feature mögliche Module
Einzugsgebiete Oberflächenabflzss (RR)
Stofftransport (AD, SWQ)
Kanalnetz Hydrodynamik (HD)
Echtzeitsteuerung (RTC)
Langzeitstatistik (LTS)
Stofftransport (AD, SWQ)
Umbauprozesse (MIKE ECO Lab)
Sedimenttransport (ST)
Fließgewässer Hydrodynamik (HD)
Echtzeitsteuerung (RTC)
Stofftransport (AD, SWQ)
Umbauprozesse (MIKE ECO Lab)
2D Oberfläche Hydrodynamik (HD)
Stofftransport (AD, SWQ)

Modellkopplung

Neben der Erweiterung Ihrer Simulation über die oben angeführten Module, kann eine Simulation in MIKE+ mit anderen Modellen gekoppelt werden. Wenn Sie zum Beispiel ein MIKE FLOOD Modell aufgesetzt haben, das in MIKE+ noch nicht vollständig umgesetzt ist, können Sie über die Koppelung Ihr altes Modell in MIKE+ wiederverwenden können.

Couplings to other products

Sie können über die Kopplungen zu MIKE HYDRO River und MIKE21 FM haben Sie die Möglichkeit, Ihre Modelle mit MIKE+ zu kopppeln.

Special analysis

Das Modul Special analysis bietet die Auswahl Pump emergency storage estimation zur Koppelung von Notfallsberechnungen von Pumpen.

1)
MIKE+
mikeplus/dialog/wd_module.1636376853.txt.gz · Zuletzt geändert: 2021/11/08 14:07 von astrid