Page Title

Der Wiki wird derzeit überarbeitet: neue URL, neues Design, neue Inhalte!

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


mikeplus:dialog:2d_randbedingungen

2D Randbedingungen

⯇ Zurück zu Modellelemente Fließgewässer und 2D-Oberfläche

Menüpunkt: Editoren > Randbedingungen > 2D Randbedingungen
Handbuch: MIKE+ 2D Overland User Guide, section 4: Boundary Conditions

Seite in Arbeit

Einleitung

Wenn Sie die Domäne in MIKE+ erstellen:

  • Zeichnen Sie zunächst die Randbedingungen auf der Karte ein.
  • Dann legen Sie die Eigenschaften im Editor fest

Wenn Sie die Domäne aus einer externen *.mesh-Datei laden, sind die 2D-Randbedingungen direkt in der Mehs-Datei verspeichert und können in MIKE+ nicht mehr verändert werden.

Geschlossen (Closed)

Standardmäßig wird die Domäne mit einer geschlossenen Randbedingung umgeben, sodass am Modellrand kein Wasser ein- oder austreten kann. Diese Randbedingung kann nicht entfernt werden, aber alle anderen Randbedingungen überschreiben lokal diese geschlossene Randbedingung.

Durchfluss (Discharge)

Durchfluss, konstant oder zeitveränderlich. Beispielsweise wenn bestimmter Zufluss aus einem Bach auf das 2D-Modell trifft. Geht auch Abfluss aus dem Modell? Könnte problematisch werden, wenn kein Wasser auf dem 2D-Modell.

Wasserspiegel (Water Level)

Typischerweise, wenn das 2D-Modell an einen großen Wasserkörper grenzt, wo der Wasserspiegel konstant ist oder sich zeitlich ändert, beispielsweise das Meer mit seinen Gezeiten.

Q/h-Beziehung (Q/h Relation)

Diese Kennlinie stellt einen bestimmten Wasserspiegel ein, wenn das Wasser von der 2D-Fläche fließt. Beispielsweise kann diese Kennlinie verwendet werden, um das Verhalten eines Flusslaufs zu ersetzen, der unten an ein 2D-Modell anschließt, aber nicht mehr modelliert wird. In gewisser weise eine Erweiterung des Freien Auslaufs um den Wasserspiegel.

Die Q/h-Beziehung kann eingetippt oder in MIKE+ berechnet werden.

Q bezieht sich wahrscheinlich auf den ganzen Querschnitt; h vom tiefsten Punkt aus?, aber was, wenn Wasserspiegel schräg?

Freier Auslauf (Free Outflow)

Hier kann das Wasser frei abfließen, als ob das Wasser von der 2D-Fläche in die Tiefe hinabstürzen würde. Keine weiteren Angaben erforderlich.

For free outflow boundary, you do need to make sure it will really flow out based on the bathymetry:

  • In short, you need to make sure the elevation at the boundary is sloping downwards compared to the adjacent areas.
  • There could be instabilities if the change in bathymetry is too severe.
  • Sometimes it fails when the boundary is not wet at the beginning of the simulation.

Quelle/Senke (Source)

Quellen oder Senken innerhalb der Domäne. Es gibt sie in drei Ausformungen

  • Single point source
  • Single distributed source1)
  • Connected point source

Positive Werte beschreiben eine Quelle, das heißt Zufluss auf die 2D-Oberfläche. Negative Werte beschreiben eine Senke, das heißt Entnahme aus der 2D-OBerfläche.

Werden manchmal verwendet, um den Einlauf in den Kanal, oder einen übergehenden Schacht zu modellieren, allerdings fehlt die Interaktion mit der Kanalhydraulik.

Offene Punkte

  • Übersetzung des Handbuchs fortsetzen
  • Dialog einfügen
1)
Funktioniert nicht ordentlich in MIKE+ 2021, verwenden Sie stattdessen mehrere "Single point sources".
mikeplus/dialog/2d_randbedingungen.txt · Zuletzt geändert: 2021/10/13 14:42 von astrid