Page Title

Der Wiki wird derzeit überarbeitet: neue URL, neues Design, neue Inhalte!

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


mikeurbanplus:setup:installation_2021_neuin2021

Neu in MIKE+ 2021

⯇ Zurück zu MIKE+

Unsere Vision lautet, den Wasserkreislauf ganzheitlich abzubilden, und weil jetzt neben den urbanen Funktionen auch Fließgewässer abgedeckt werden, heißt MIKE URBAN+ jetzt MIKE+. Wenn Sie bereits mit MIKE URBAN+ gearbeitet haben, werden Sie sich schnell zurechtfinden.

Mit dem neuen Release gibt es auch in der Siedlungswasserwirtschaft einige Neuerungen. Folgende Seite listet die wichtigsten Verbesserungen und Neuheiten (ohne Anspruch auf Vollständigkeit).

Angaben zu älteren Versionen finden Sie in der MIKE+ Versionsgeschichte.

Allgemeinde Änderungen im Programm

Erneuerter Modulaufbau

Mit MIKE+ lassen sich Wasserversorgungsnetze, Kanalnetze im Trenn- oder Mischsystem, Überflutungen im Siedlungsgebiet und im Freilandbereich, sowie Fließgewässer modellieren. Die Modulstruktur wurde verändert und neue Module sind eingebettet worden, um die Funktionalität von MIKE+ zu steigern. Genauere Infos erhalten Sie auf unserer Seite MIKE + Module.

Neu: Implementation WMS-Server

Es ist nun möglich eine Verbindung zu WMS-Server aufzubauen. Dies ist direkt in MIKE+ möglich. Im Editor "Hintergrundkarte" können Sie einfach den entsprechenden Link einfügen. Bei geschützten WMS-Server müssen Sie noch den Benutzernamen und das Passwort eingeben.

Neu: Projektion auch im Nachhinein ändern

Projektionen können jetzt nicht mehr nur bei der Erstellung des Modells geändert werden, sondern auch im Nachhinein. Wenn Sie also einen Fehler in der Projektion erkennen, können Sie bequem direkt in der Software das Modell reprojizieren.

Auch die Hintergrundkarten wurden optimiert, und neue *.prj-Dateien – mit besseren Transformationsparametern – wurden in MIKE+ implementiert.

Weitere, allgemeine Neuerungen

  • Import aus *.gdb: Tabellen ohne Geometrie werden unterstützt
  • Das Laden und die Verwendung vom GeoTIFF wird jetzt unterstützt (DEM)
  • Shape-Dateien konnten schon bisher als Hintergrundlayer hinzugefügt werden, aber nun ist es möglich, Attribute zur Gestaltung von Farbe, Strichstärke oder Beschriftungen heranzuziehen.
  • Weitere Fehlerprüfungen hinzugefügt, für leichteren Arbeitsablauf

Wasserversorgung

Druckstoßberechnung

Sie können nun Druckstoßberechnungen durchführen, direkt aufbauend auf dem stationären Datenmodell. Analysieren Sie, was passiert, wenn eine Pumpe wegen eines Stromausfalls zum Stillstand kommt, und überprüfen Sie die Wirksamkeit von Gegenmaßnahmen, wie beispielsweise Druckwindkessel oder Belüftungsventile.

Die Druckstoßberechnung wurde als Ergänzung zu den Special Analyses hinzugefügt, wo Sie beispielsweise auch schon die Löschwasserberechnung oder das Spülkonzept finden.

Vereinfachung in der Bearbeitung

Es gibt eine neue Option für das Arbeiten mit Wasserzählern: aggregieren Sie nur ausgewählte Elemente, beispielsweise, wenn Sie neue Gebiete im Modell einbauen.

Siedlungsentwässerung

SWMM Integration

Optional können Sie in MIKE+ auch den SWMM-Berechnungskern verwenden, um das Kanalnetz zu modellieren. In die dynamische Berechnung können unter anderem folgende Modellelemente eingebaut werden:

  • Standardprofile, offene Gerinne
  • Regenwasserabfluss aus Teileinzugsgebieten (auch LIDS)
  • Kinematische Welle für die Berechnung des Oberflächenabfluss
  • Infiltration (Horten, Green-Ampt)
  • Infiltration in unterirdische Grundwasserzonen

Einige Funktionen werden voraussichtlich erst mit dem Update 1 im 2. Quartal 2021 verfügbar sein, wie z.B. Längsschnitt, SWMM Water Quality, Interpolation, Netzvereinfachung, Import und Export nach MIKE 1D, und die MIKE+ SWMM-Dokumentation.

Werkzeug zur Netzwerkvereinfachung

Ziel dieses Werkzeugs ist die logische Vereinfachung des Netzes, bei besonders detaillierten oder kleinteiligen Netzen. Wählen Sie aus verschiedenen Vereinfachungsmethoden, bestimmen Sie das Gebiet welches bearbeitet werden soll und legen Sie Elemente fest, die gesichert werden sollen und so nicht von der Netzvereinfachung betroffen sind.

2D Oberflächenabfluss

Ausgewählte Neuerungen im Bereich 2D Oberflächenabfluss sind:

  • Bessere Unterstützung für Gebäude und Straßen
  • Oberflächenrauheit in Abhängigkeit von Wassertiefe
  • Zusätzliche Ergebnisse: 2D Wehr, 2D Durchlass
  • Kopplung zu MIKE 21 FM Setup

Fließgewässer

Ausgewählte Neuerungen im Bereich Fließgewässers sind:

  • Simulation Stofftransport, nach physikalischen Gesetzmäßigkeiten (Advektion, Dispersion)
  • MIKE ECO LAB, für Umbau- und Abbauprozesse
  • Erstellung Querprofil an Hand von DEM
  • Szenariomanager auch für Fließgewässer
  • Dokumentation: MIKE+ River Network Modelling, User Guide
mikeurbanplus/setup/installation_2021_neuin2021.txt · Zuletzt geändert: 2021/03/08 10:26 von thomas