Page Title

Der Wiki wird derzeit überarbeitet: neue URL, neues Design, neue Inhalte!

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


mikeurban:anleitungen:epanet-to-shp

EPANET to Shape

Dieser Artikel wird momentan überarbeitet. Wichtige Teile können fehlen oder sogar falsch sein. Bitte diesen Artikel nicht als Anleitung für Problemlösungen benutzen!

Installation

Eine Installation ist nicht erforderlich. Die Dateien DHI.DBM.Tools.EPANETToShp.exe, GeoAPI.dll, NetTopologySuite.dll und NetTopologySuite.IO.GeoTools.dll müssen im gleichen Verzeichnis gespeichert sein.

Syntax

DHI.DBM.Tools.EPANETToShp.exe resfilename:value shapefilename:value shapefilefieldname:value destination:value resulttype:value timestepnumber:value fieldstocopy:value1|value2..

Beispiele

DHI.DBM.Tools.EPANETToShp.exe resfilename:C:\Test\OevreEiker-2011-2-Uke-KSNberegninger.res destination:C:\Test\Results shapefilename:C:\Test\ShapeFiles\Junctions.shp resulttype:3 "starttime:10/01/2014 15:00:00" fieldstocopy:Asset
..\DHI.DBM.Tools.EPANETToShp.exe "resfilename:..\Modell\Ergebnisse\s05_stationaer.res" "destination:..\Modell\RohreDurchfluss" "shapefilename:..\Modell\shp\Pipes.shp" resulttype:5

Parameter

Parameter müssen mit doppelten Anführungszeichen eingefasst werden, wenn sie Sonderzeichen (Leerzeichen, Pfeifensymbol) enthalten.

Alle Pfade beziehen sich auf die .bat-Datei. Folgende Pfadangaben sind möglich:

Absoluter Pfad: e:\Haupt\Arbeit\Unter

Relativer Pfad: ..\..\DHI.DBM.ScenarioManagement\Deployment\Bin\DHI.DBM.Tools.EPANETToShp.exe

.. bedeutet „ein Verzeichnis hinauf“

.\shp-results

resfilename

Pfad zur *.res-Datei welche die Ergebnisse, die dargestellt werden sollen, enthält.

"resfilename:D:\ViennaRealtime\Model\Online\Data\TEMP.res"

shapefilename

Pfad zur Shape-Datei welche die geometrischen Informationen enthält.

"shapefilename:D:\Inetpub\wwwroot\DSS\UserFiles\Vienna\Blau\resToshp\pipes.shp"

shapefilefieldname

Feld der Shape-Datei, das zum Verbinden mit res-Datei herangezogen wird. Falls nicht spezifiziert, wird das Feld MUID angenommen.

destination

Pfad zum Verzeichnis, unter dem die Ergebnis-Shape-Datei gespeichert wird. Falls das Verzeichnis noch nicht existiert, wird es automatisch erstellt.

"destination:E:\jtr\temp\EPANET\DHI.DBM.Tools.EPANETToShp\ResultsPipes"

resulttype

resulttype:5

Die möglichen Ergebnistypen sind

Element resulttype Erklärung
Knoten1) 1 Verbrauch
2 Druckniveau
3 Druck
4 Wasserqualität
Leitung2) 5 Durchfluss; ist negativ, wenn entgegen der Definitionsrichtung der Leitung
6 Fließgeschwindigkeit
7 Druckverlust in Promille
8 Mittlere Wasserqualität
9 Statuscode
10 bei Rohren: Rauhigkeit
bei Pumpen: Drehzahl
bei Ventilen: Einstellung
11 Reaktionsrate
12 Rohrreibungszahl
13 absoluter Durchfluss; Geometrie wird invertiert, sodass Fließrichtungspfeile immer stimmen

starttime

Wenn eine starttime definiert ist, wird jeder Zeitschritt in eine separate Shape-Datei exportiert.

Der Parameter muss im (amerikanischen) Format MM/TT/JJJJ hh:mm:ss angegeben sein.

Die starttime legt den Dateinamen des ersten Zeitschrittes fest. Die weiteren Dateinamen ergeben sich aus der Schrittweite des Berechnungsergebnisses. Um Konventionen für Dateinamen nicht zu verletzen, werden die Dateien immer folgendermaßen benannt: JJJJ-MM-DD hh-mm-ss.shp

"starttime:10/01/2014 15:00:00"

Beispiel für die Ergebnisdateien???

timestepnumber

timestepnumber:10

Wenn bei instationären Berechnungen weder timestepnumber noch starttime angegeben sind, wird jeder Zeitschritt ausgegeben mit der Zeitschrittnummer als Dateinamen: 0.shp, 1.shp, 2.shp etc. Der erste Zeitschritt hat die Nummer 0.

Wenn timestepnumber:n angegeben ist, wird nur der n-te Zeitschritt exportiert. Der erste Zeitschritt muss mit n=1 angesprochen werden, der zweite mit n=2, etc. Wenn die timestepnumber angegeben ist, heißt die Shape-Datei einheitlich „output.shp“.

Bei stationären Berechnungen muss man timestepnumber nicht angeben. Die Shape-Datei heißt dann einheitlich 0.shp.

fieldstocopy

fieldstocopy definiert welches Feld von der Shape-Datei in die Ergebnisdatei übertragen wird. Durch Verwendung von | kann die Liste auf eine beliebige Anzahl von Feldern erweitert werden. Wird versucht Felder zu kopieren, die nicht vorhanden sind, stürzt EPANET2shp ab

fieldstocopy:Asset

"fieldstocopy:Asset|Diameter"

Offene Punkte

1)
gemeint sind Knoten und Behälter
2)
gemeint sind Rohre, Pumpen und Ventile
mikeurban/anleitungen/epanet-to-shp.txt · Zuletzt geändert: 2019/09/23 14:39 von thomas