Page Title

Der Wiki wird derzeit überarbeitet: neue URL, neues Design, neue Inhalte!

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


mikeurban:anleitungen:import_cad_direkt

Direkter Import aus CAD

Einleitung

Will man Netzdaten direkt aus CAD-Dateien (dxf oder dwg) nach MIKE URBAN importieren, müssen die Dateien unter Einhaltung klarer Vorgaben, die auf einen Import in ein GIS-System abzielen, erstellt worden sein. Daher ist der direkte Import nach MIKE URBAN eigentlich nur dann zu empfehlen, wenn die Daten in Ihrem eigenen Büro erstellt worden sind.

Sobald es sich um Fremddaten handelt oder die Daten nicht im Hinblick auf eine weitere Verwendung im GIS erstellt worden sind, ist es ratsam, die CAD-Daten zuerst mittels ArcMap in Shape-Dateien zu konvertieren, eine Reihe von Kontrollen und Korrekturen durchzuführen, und dann einen Shape-Datei-Import durchzuführen.

Vorgehen Schritt für Schritt

Wie Sie CAD-Daten direkt nach MIKE URBAN importieren hat Sebastian Wittmann vom Büro Kraner in seinem Vortrag beim MIKE URBAN Anwendertreffen 2009 eindrucksvoll erklärt. Lesen Sie die Seiten 5 bis 21 der Tischvorlage.

Voraussetzungen für den direkten Import

Punkte (Schächte, Knoten) müssen als Blöcke definiert sein, und die Sachdaten ist in den Blockattributen enthalten.

Linien bzw. Polylinien (Haltungen, Rohre) können keine Sachdaten tragen. Als Behelfslösung kann z.B. die Profildimension in den Layernamen eingetragen werden. Das setzt aber voraus, dass die Polylinien immer auf den richtigen Layer gezeichnet worden sind.

Falls Sachdaten in Form von Text neben den Linien stehen, können sie nur auf dem Umweg über Shape-Dateien den Linien zugeordnet werden.

Polygone (Einzugsflächen) können keine Sachdaten tragen. Als Behelfslösung kann z.B. der Befestigungsgrad in den Layernamen eingetragen werden. Das setzt aber voraus, dass die Polygone immer auf den richtigen Layer gezeichnet worden sind.

Falls Sachdaten in Form von Text in der Mitte der Polygone stehen, können sie nur auf dem Umweg über Shape-Dateien den Polygonen zugeordnet werden.

Oben genannte Einschränkungen gelten für die Grundversion von AutoCAD. Mit AutoCAD Civl 3D oder AutoCAD Map können vermutlich auch Linien und Polygone mit Sachdaten versehen werden, die sich nach MIKE URBAN importieren lassen.

Offene Punkte

  • ein Beispiel mit klaren Vorgaben in der Wasserversorgung (Knoten und Rohre)
  • ein Beispiel mit klaren Vorgaben in der Siedlungsentwässerung (Schächte, Haltungen und Einzugsflächen)
mikeurban/anleitungen/import_cad_direkt.txt · Zuletzt geändert: 2018/07/09 15:32 von thomas