Page Title

Der Wiki wird derzeit überarbeitet: neue URL, neues Design, neue Inhalte!

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


mikeurban:baustelle:editor_statistik_globale_einstellungen

LTS Statistik - Globale Einstellungen

Menüpunkt: MOUSE > Langzeitstatistik > LTS Statistik - Globale Einstellungen
Handbuch: Collection System User Guide, section 11.4: Specification of Statistical Result File
Letzte Änderung mit MIKE URBAN Version 2014 SP3

Einleitung

Dieser Artikel wird momentan überarbeitet. Wichtige Teile können fehlen oder sogar falsch sein. Bitte diesen Artikel nicht als Anleitung für Problemlösungen benutzen!

Dialogfeld

Sreenshot des Dialogfeldes einfügen, zentriert, Breite auf etwa 2/3 des Originals setzen

Feld Erklärung erf1)
dT zur Trennung von Ereignissen
Max (H)
(Dth)
2
Max (Q,v)
(DtQV)
2
Durchfluss (Q,T,n)
(DtQTn)
2
Akkumulierte Ereginisse
Entlastung und Stoffaustrag, System 2
Statist. Auswertung 1 - Jahreswerte
2 - Monatswerte
2

Technische Details

Die Abgrenzung der Jobs hat im Prinzip nichts mit der Abgrenzung der Ereignisse zu tun. Es kann sein, dass zwei Jobs während der hydrodynamischen Simulation zu einem Ereignis zusammengefasst werden, und es kann sein, dass ein Job mehrere Wellen aufweist.

Im Dialogfeld „LTS Statistik - Globale Einstellungen“ geben Sie an, wie weit zwei Ereignisse zeitlich voneinander entfernt sein müssen, damit sie in der Statistik tatsächlich als zwei Ereignisse behandelt werden.

Wenn zum Beispiel zwei lokale Maxima des Wasserspiegels auftreten, die näher beieinander liegen, als dT, dann wird nur der größere der beiden Werte in die Extremwertstatistik aufgenommen.

Zur Ereignisabgrenzung werden die verschiedenen Ergebnistypen in drei Gruppen zusammengefasst: Max(H), Max(Q,v,) und Durchfluss(Q,T,n).

Ereignisabgrenzung Elementtyp Ergebnistyp
Max (H) Schächte, Becken Max. Wsp. (Ereignis)
Haltungen Max. Wsp. (Ereignis)
Max (Q.v) Haltungen Max. Fließgeschw (Ereignis)
Haltungen Max. Durchfluss (Ereignis)
Durchfluss (Q,T,n) Wehre Pumpen, Ausläufe Volumen (Ereignis)
Wehre Pumpen, Ausläufe Dauer (Ereignis)
Haltungen Volumen (Ereignis)
Wehre Pumpen, Ausläufe Anzahl (Jahr)

Die Gruppen „Max(H)“ und „Max(Q,v)“ betrachten die Spitzen, mit anderen Worten die lokalen Maxima.

Die Gruppe „Durchfluss(Q, T, n)“ kontrolliert, wie lange die Größe den Wert 0 hat, also beispielsweise eine Pumpenfördermenge. Wenn dieser Wert lange genug 0 bleibt, dann sind die Ereignisse unabhängig voneinander.

Beachten Sie bitte auch, dass jedes Element des Entwässerungssystems separat betrachtet wird. Es kann also durchaus sein, dass ein bestimmter Regen im oberen Teil des zwei unabhängige Abflussspitzen erzeugt, die demnach als zwei Ereignisse in die Extremwertstatistik eingehen, während sich diese Spitzen im unteren Teil des Entwässerungssystems verschmieren und nur als ein Ereignis eingehen.

Offene Punkte

  • Erklärungen in der Tabelle
  • Screenshot
1)
1…zwingend erforderlich, 2…bedingt erforderlich, 3…rein optional
mikeurban/baustelle/editor_statistik_globale_einstellungen.txt · Zuletzt geändert: 2015/10/12 18:01 von thomas