Page Title

Der Wiki wird derzeit überarbeitet: neue URL, neues Design, neue Inhalte!

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


mikeurban:menue:mouse_lid_ergebnisse

Ergebnisse speziell für die RWB-Elemente

Die Wirkung von RWB-Maßnahmen ist zunächst nur am verringerten Oberflächenabfluss zu erkennen.

Abschnitt "LID" in der HTML-Zusammenfassung des Simulationslaufs

Bilanzglied Erkärung
Inflow/runon Zulauf von den Flächen, die über die Bauwerksfläche hinausgehen, die sich also aus der Differenz zwischen Auffangfläche und Bauwerksfläche ergeben
Rain Zulauf über den Regen direkt auf die Bauwerksfläche
Evaporation Verdunstung
Infiltration Versickerung in den Untergrund unterhalb der RWB-Maßnahme
Surface runoff Überlauf aus der Oberflächenschicht
Drain Outflow Ablauf oder Abfluss aus der Drainagematte
Initial Storage Anfangsvolumen
Final Storage Endvolumen

Beim Abschluss eines Simulationslaufes wird eine Zusammenfassung im HTML-Format mit den wichtigsten Ergebnissen erstellt. Wenn RWB-Maßnahmen aktiv waren, enthält die Zusammenfassung einen speziellen Abschnitt „LID“. Dieser Abschnitt enthält alle Bilanzglieder rund um das RWB-Element. Die Bilanzgleichung lautet: Zulauf - Ablauf = Endvolumen - Anfangsvolumen

Inflow/runon + Rain - Evaporation - Infiltration - Surface runoff = Final Storage - Initial Storage

Die Flüsse innerhalb des RWB-Elements kommen in dieser Gleichung naturgemäß nicht vor.

Detaillierte Zeitreihen im Format dfs0

Optional kann für jedes RWB-Elementeine dfs0-Zeitreihen-Datei erstellt werden.

Diese Datei enthält Zeitreihen von relevanten Variablen innerhalb des Elementes wie den Zufluss, den Austausch zwischen den Schichten, die Speicherhöhen in verschiedenen Schichten und die Ableitung des Elementes in den natürlichen Untergrund.

Der Inhalt der deatillierten Datei hängt von dem aktuellen RWB-Element ab. In der folgenden Abbildung wird ein Beispiel für die dfs0-Datei (angezeigt im Plot Composer) für durchlässigen Straßenbelag dargestellt. Es werden dreizehn Informationen zu den Zeitreihen für die Prozesse, die innerhalb des durchlässigen Straßenbelags auftreten, ausgegeben.

HINWEIS: Der Abfluss innerhalb des RWB-Elements und der Drainabfluss werden als Intensitäten bezogen auf die Elementfläche angegeben. In Fällen, in denen die Einzugsgebietsfläche größer ist als die Auffangfläche des RWB-Elements, sind die angebenen Intensitäten nicht vergleichbar mit Niederschlag- und Evapotranspirationsintensitäten, die als Modellrandbedingungen angegeben sind. Um den Vergleich zu ermöglichen, müssen die angebenen Strömungsintensitäten um das Verhältnis zur RWB-Auffangfläche und der Einzugsgebietsfläche verkleinert werden.

Ergebnistypen

Nr Ergebnistyp Erklärung
1. Time calendar time for the simulated time steps..
2. Inflow (mm/h) inflow to the LID unit given as a multiple of the rain intensity and the collecting area outside LID/LID area. It is the run-on from the collecting area outside the LID and rain on top of the LID unit. The run on represents the net rain on the impervious collecting area, i.e. with initial losses subtracted.
3. Rain (mm/h) input rain for the catchment containing the LID control unit. This rain loads the LID area directly.
4. Evaporation (mm/h) this is a given parameter specified by the user by means of boundary conditions valid for the catchment as well as for the LID unit.
5. Infiltration (mm/h) infiltration from the LID unit to the surrounding native soil.
6. Surface flow (mm/h) surface water flow. Represents overland flow for vegetative swale; overflow for other LID controls
7. Drain flow (mm/h) water flow through the drain.
8. Surface depth (m) accumulated water on the surface expressed as the water height on the surface. Maximum value is the specified surface storage height.
9. Soil moisture () Wasseranteil = Volumen des Bodenwassers geteilt durch das Gesamtvolumen des Bodens. Der maximale Wasseranteil tritt bei voller Sättigung auf und entspricht dem Porenanteil des Bodens.
10. Pavement moisture() presented as a fraction, relative to the total volume of the porous pavement layer. Corresponds to the water that is held in the pavement's voids. Maximum pavement moisture (i.e. full saturation) is equivalent to the specified pavement porosity.
11. Storage depth (m) accumulated water in the storage layer expressed as the water height in the storage. Maximum value is the storage height.
12. Surface to soil (mm/h) infiltration from the surface layer to the soil layer expressed in mm/h.
13. Surface to pavement (mm/h) infiltration from the surface layer to the pavement layer expressed in mm/h.
14. Soil to storage (mm/h) ): flow from the soil layer to the storage layer expressed in mm/h.
15. Pavement to storage (mm/h) flow from the pavement layer to the storage layer mm/h.
16. MassChecksum (m3) regards to the error check in the mass water balance per time step computed, a low value in the order of 1*E-015 indicates an accurate internal flow estimation.
mikeurban/menue/mouse_lid_ergebnisse.txt · Zuletzt geändert: 2017/10/13 20:54 von thomas