Page Title

Der Wiki wird derzeit überarbeitet: neue URL, neues Design, neue Inhalte!

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


mikeplus:dialog:2d_niederschlag-evaporation

2D Niederschlag und Evaporation

⯇ Zurück zu Modellelemente Fließgewässer und 2D-Oberfläche

Menüpunkt: Editoren > Randbedingungen > 2D Niederschlag und Evaporation
Handbuch: MIKE+ 2D Overland User Guide, section 4.3: 2D Precipitation and Evaporation

Einleitung

Niederschlag lässt sich in MIKE+ direkt auf die 2D-Oberfläche aufbringen (andere Möglichkeiten wären: Zufluss über hydrologische Einzugsgebiete, die ans Kanalnetz angeschlossen sind; Zufluss von außen zum Rand der 2D-Oberfläche). Parallel dazu kann auch eine Verdunstung angesetzt werden.

Dialogfeld

Definition type

  • Precipitation and Evaporation: Die Verdunstung wird separat ausgewiesen.
  • Net precipitation: Die Verdunstung wird nicht separat ausgewiesen.

Niederschlag festlegen – Tab "Pecipitation"

Feld Erklärung
Precipitation type • None
• Constant
• Varying in time
• Varying in domain and time
Precipitation details: Constant
Precipitation intensity Konstante Niederschlagsintensität
Gradual start up wenn angehakt: Niederschlagsintensität steigt von 0 auf konstanten Wert
Time Zeit, die es von 0 bis zum konstanten Wert dauert
Precipitation details: Varying in time oder Varying in domain and time
File Wenn "Varying in time": Pfad zur Zeitserie *.dfs0
Wenn "Varying in domain and time": Pfad zur Zeitserie *.dfs2 oder *.dfsu
Item Spalte innerhalb der Zeitserie

Verdunstung festlegen – Tab "Evaporation"

Feld Erklärung
Evaporation type • None
• Constant
• Varying in time
• Varying in domain and time

Rest sinngemäß wie "Precipitation".

Technische Details

Format der *.dfs0-Datei

Wenn man einen Regen ohne räumliche Differenzierung benötigt, verwendet man das Zeitserienformat *.dfs0. MIKE+ 2D Overland akzeptiert ausschließlich folgende Einstellungen in der *.dfs0-Datei:

  • Item Type: Precipitation Rate
  • TS Type: Instantaneous1)

Räumlich verteilten Niederschlag in *.dfs2 erzeugen

(1) In der dfs0 Datei mehrere Zeitserien erstellen

  • Equidistant Time Series
  • Item Type: Precipitation Rate
  • TS Type: Mean Step Accumulated

Jeder Regenreihe wird durch ihre Spaltennummer identifiziert.

(2) Im GIS einen Raster-Layer mit Integer-Werten erstellen und die Spaltennummer dort eintragen, wo die entsprechende Regenreihe angewendet werden soll.

(3) In MIKE Zero den Raster-Layer nach dfs2 konvertieren und unter Edit –> Items den "Type" auf "Grid Codes" setzen und "Unit" auf "Integer" setzen.

(4) In MIKE Zero in der MIKE SHE Toolbox File Converter –> dfs2+dfs0 to dfs2 aufrufen

  • Input Time Series = Regen dfs0 Datei
  • Input Grid Data = dfs2 Datei mit Grid Codes
  • Output Grid Data = Kombinierte dfs2 Datei mit den Zeitschritten und Regenintensitäten
  • Execute und Finish (Kann sein, dass keine Meldung erscheint).
1)
Andere TS Type wie "Mean Step Accumulated" werden nicht akzeptiert.
mikeplus/dialog/2d_niederschlag-evaporation.txt · Zuletzt geändert: 2021/10/13 14:42 von astrid