Page Title

Der Wiki wird derzeit überarbeitet: neue URL, neues Design, neue Inhalte!

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


mikeurban:menue:objekt_bearbeiten

Graphische Datenbearbeitung

Die graphische Datenbearbeitung im Lageplan erfolgt am besten mit der Werkzeugleiste „Elementbearbeitung“. Die Befehle der Werkzeugleiste sind auch unter dem Menüpunkt „Bearbeiten > Objekt bearbeiten“ zu finden.

Klicken zum Vergrößern

Punkt oder Linie umwandeln

Das Werkzeug wandelt ein Punktobjekt in eine anderes Punktobjekt oder ein Linienobjekt in ein anderes Linienobjekt um.

(1) Setzen Sie in der Werkzeugleiste den Layer aktiv, in das Sie ein Objekt umwandeln wollen (Zieltyp).

(2) Wählen Sie das Werkzeug.

(3) Klicken Sie auf das Objekt, das umgewandelt werden soll (Ausgangsobjekt).

Beachten Sie, dass beim Umwandeln eines Knotens in einen Behälter oder in ein Reservoir lediglich die MUID übernommen wird. Höheninformation, Beschreibung etc. müssen händisch nachgeführt werden.

Das Werkzeug ist sehr praktisch, wenn man durch einfaches Anklicken Rohre oder Pumpen von „offen“ auf „geschlossen“ setzen möchte - oder umgekehrt.

Stützpunkte bearbeiten

Klicken zum Vergrößern

Die Bearbeitung von Stützpunkten bezieht sich auf Elemente, die als Polylinien dargestellt werden.

(1) Setzen Sie in der Werkzeugleiste einen Layer aktiv, der durch Polylinien dargestellt wird, z.B. Haltungen, Rohre oder Pumpen.

(2) Wählen Sie das Werkzeug:

(3) Klicken Sie auf eine Polylinie. Die Darstellung ändert sich in den Skizzenmodus in Pink mit blauen Stützpunkten.

(4) Editieren Sie die Stützpunkte:

  • Halten Sie die Maus über einen bereits existierenden Stützpunkt. Zum Verschieben klicken Sie mit der linken Maustaste und ziehen den Stützpunkt an seine neue Position.
  • Halten Sie die Maus über einen Abschnitt ohne Stützpunkt. Zum Einfügen klicken Sie mit der rechten Maustaste und wählen Sie „Insert Point“.
  • Halten Sie die Maus über einen bereits existierenden Stützpunkt. Zum Löschen klicken Sie mit der rechten Maustaste und wählen Sie „Delete Point“.

(5) Schließen Sie den Befehl ab, indem Sie mit der linken Maustaste in den weißen Bereich des Lageplans klicken. Die Darstellung wechselt vom Skizzenmodus zurück in den normalen Modus.

Die Schritte 3-4-5 wiederholen sich bei jeder neuen Polylinie.

Linie teilen

(1) Setzen Sie in der Werkzeugleiste einen Layer aktiv, der durch Polylinien dargestellt wird, z.B. Haltungen, Rohre oder Pumpen.

(2) Wählen Sie das Werkzeug: . Das Maussymbol ändert sich in eine Zange.

(3) Klicken Sie auf eine Polylinie. Die Linie wird geteilt, und ein Knoten wird eingefügt.

Wenn Sie EPANET-Rohre teilen, wird ein normaler Knoten eingefügt. Die Knotenhöhe [mw_Junction.Elev] wird zwischen den Knotenhöhen der beiden Leitungsenden linear interpoliert. Die Geländehöhe [mw_Junction.Z] bleibt leer und muss nachträglich ergänzt werden.

Was die beiden durch die Teilung entstandenen Rohre betrifft, übernehmen sie alle Attribute des ursprünglichen Rohres.

Auch eine eventuell angegebene Länge [mw_Pipe.L] wird unverändert übernommen. Das bedeutet, dass eine 100 m lange Leitung, die bei einem Viertel der Länge geteilt wurde, nun 100 + 100 m lang ist. Erst nach Neuberechnung der Leitungslänge (im Menü „Befehle“ direkt im Rohr-Editor) werden die Längen auf 25 m und 75 m gesetzt, und erst dann schaut der Längenschnitt vernünftig aus.

Den gleichen Effekt wie „Linie teilen“ hat übrigens „Objekt zeichnen“, wenn man direkt auf ein Rohr klickt und die anschließende Frage „Do you want to create new point by splitting nearest edge?“ mit „Ja“ beantwortet.

Siehe auch: Editieren in ArcGIS - Leitung in einem bestimmten Abstand teilen

Polygon teilen

(1) Setzen Sie in der Werkzeugleiste einen Layer aktiv, der durch Polygone dargestellt wird, z.B. MOUSE Einzugsgebiete.

(2) Wählen Sie das Werkzeug.

(3) Zeichnen Sie durch linkes Klicken eine Linie, die die Polygone teilen soll. Beginnen Sie außerhalb der Polygone, und schließen Sie die Linie durch Doppelklick außerhalb der Polygone ab.

Mit der Linie können auch mehrere Polygone gleichzeitig zerschnitten werden. Ob Polygone ausgewählt sind oder nicht, hat keinen Einfluss.

Im Falle von MOUSE Einzugsgebieten wird ein geteiltes Einzugsgebiet durch zwei neue Datensätze ersetzt.

Parallel dazu werden auch in den Hydrologiedaten, die ja mit den Einzugsgebieten 1:1 verknüpft sind, neue Datensätze erzeugt.

Die Regeln beim Befüllen der Attribute in den Datensätzen der geteilten Einzugsgebiete lauten wie folgt:

Attribut Wert
Einzugsgebiete
Gesamtfläche flächenproportionale Aufteilung
Kanalisierte Fläche <Null>
Einwohner flächenproportionale Aufteilung
Hydrologiedaten Zeit-Flächen-Diagramm (A)
Undurchlässiger Anteil 0
Parametersatz DEFAULT

Das Werkzeug löscht automatisch den vorhandenen Einzugsgebietsdatensatz und fügt zwei neue Einzugsgebietsdatensätze ein.

Polygone vereinigen

(1) Wählen Sie die Polygone aus, die Sie vereinigen möchten.

(2) Setzen Sie in der Werkzeugleiste den Layer aktiv, in dem sich die Polygone befinden.

(3) Klicken Sie auf das Werkzeug. Die Polygone werden vereinigt. In einer Meldung sehen Sie die MUIDs der ausgewählten Polygone und die MUID des neuen Polygons.

Klicken zum Vergrößern

Die Fläche [Area] wird addiert.

andere Attribute gehen verloren

Ausgewählte Haltungen zusammenführen

Zu finden unter „Werkzeuge > Auswahl“!!!

Funktioniert nur in der Wasserversorgung 1), kurionserweise ist es als „Haltung“ übersetzt.

Die geometrischen Längen und die benutzerdefinierten Längen werden addiert. Darüber hinaus bleiben die Attribute der ersten ausgewählten Leitung erhalten.

Der Knoten zwischen den zusammengeführten Leitungen wird gelöscht.

Zusammenführen ist nicht möglich, wenn mehr als zwei Leitungen mit einem Knoten verknüpft sind.

Wenn zwei Leitungen einander kreuzen ohne miteinander verbunden zu sein, aber eine der Leitungen in der Nähe des Kreuzungspunktes unterbrochen ist, werden die beiden Leitungen im Zuge des Imports durch die topologische Bereinigung fälschlicherweise miteinander verbunden.

Um diese Verbindung aufzuheben gehen Sie wie folgt vor:

  • Fügen Sie einen zweiten Knoten in der Nähe des bestehenden Knotens ein.
  • Hängen Sie die beiden Teile der Leitung A im Rohr-Editor auf diesen zweiten Knoten um.
  • Vereinigen Sie die beiden Teile der Leitung A
  • Vereinigen Sie die beiden Teile der Leitung B

Do you want to create new point by splitting nearest edge?offenDo you want to create new point by splitting nearest edge?Do you want to create new point by splitting nearest edge?offen

1)
Stand Version 2009 SP3
mikeurban/menue/objekt_bearbeiten.txt · Zuletzt geändert: 2013/12/04 10:47 von thomas