Page Title

Der Wiki wird derzeit überarbeitet: neue URL, neues Design, neue Inhalte!

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


mikeplus:dialog:cs_schieber

Schieber

⯇ Zurück zu Modellelemente Siedlungsentwässerung \\⯈

Menüpunkt: Editoren > Netz > Schieber
Handbuch: Collection System User Guide, section 3.6 Orifices

Einleitung

In MIKE+ wird ein Schieber über eine Funktion definiert, mit der der Durchfluss Q zwischen zwei Knoten geregelt wird. Ein Schieber kann in MIKE+ auch mit einer steuerbaren Klappe versehen werden, um unterschiedliche Öffnungsweiten abzubilden.

Ein Schieber kann in MIKE+ auf 2 Arten durchflossen werden: Er kann wie bei einem Durchlass unterhalb der Klappe durchströmt werden, oder wie bei einem Wehr überströmt werden.

Dialogfeld

Ein Schieber benötigt 2 Knoten, außer es wird ein freier Auslauf definiert. wenn Sie einen Ausgangsknoten (From node) und einen Abschlussknoten (To node) angeben, wird ein Schieber zwischen zwei Knoten erstellt.

Feld Erklärung
ID
(MUID)
eindeutige ID; Eingabe zwingend erforderlich.
Vom Knoten
(FromNodeID)
KnotenID auf der ständig durchflossenen Seite des Schiebers
Zum Knoten
(ToNodeID)
KnotenID auf der Abflussseite des Schiebers

Register Geometrie

Hier können Sie die geometrische Form des Schiebers definieren. Sie können zwischen Kreisprofil, Sonderprofil und Rechteck als Typ wählen.

Nach der Wahl, um welchen Typ Schieber es sich handelt, müssen Sie die Geometrie näher definieren, wie hier anhand eines rechteckigen Querschnitts gezeigt ist:

Feld Erklärung
Typ
(TypeNo)
Verschiedene Typen stehen zur Auswahl:
1 - Kreisprofil
2- Sonderprofil
3 - Rechtecksprofil
Durchmesser
(Diameter)
Nur bei Schiebertyp "Kreisprofil"
Durchmesser des vollständig geöffneten Kreisprofils in [m]
Höhe
(Height)
Nur bei Schiebertyp "Rechtecksprofil"
Höhe des vollständig geöffneten Schiebers in [m]
Breite
(Width)
Nur bei Schiebertyp "Rechtecksprofil"
Breite des vollständig geöffneten Schiebers in [m]
Abflusskoeffizient
(DischargeCoeff)
Abflusskoeffizient K
Sohlhöhe
(InvertLevel)
Sohlhöhe in [m]
Sonderprofil
(CrsID)
Nur bei Schiebertyp "Sonderprofil"
Wahl einer tabellierten Geometrie-Definition des Sonderprofil-Querschnitts

Register Steuerung

Im Register Steuerung können Sie angeben, ob dem Schieber eine Rückstauklappe folgt, und eine Echtzeitsteuerung für den Schieber definieren.

Feld Erklärung
Rückstauklappe
(FlapNo)
kein Hakerl: 0 - keine Rückstauklapppe
Hakerl gesetzt: 1 - Rückstauklappe vorhanden
Echtzeitsteuerung (RTC)
(ControlTypeNo)
kein Hakerl: 0 - keine Echtzeitsteuerung
Hakerl gesetzt: 1 - Echtzeitsteuerung
Blade Type
(BladeTypeNo)
0 - Gate (underflow) ~ Schieber wird unter der Klappe durchströmt
1 - Weir (overflow) ~ Schieber-Klappe wird überströmt
Hmax
(MaxGateLevel)
Maximale Höhe der beweglichen Schieberklappe
Hmin
(MinGateLevel)
Minimale Höhe der beweglichen Schieberklappe
vmax Heben
(MaxCrestLevelIncreaseSpeed)
Maximale Geschwindigkeit beim Heben der Schieberklappe
vmax Senken
(MaxCrestLevelDecreaseSpeed)
Maximale Geschwindigkeit beim Absenken der Schieberklappe

Register Beschreibung

Hier können Sie Zusatzinformationen vergeben, wie die Datenquelle oder eine Asset ID vergeben. Sie haben auch die Möglichkeit, Bilder einzufügen.

Feld Erklärung
Beschreibung (Description) beliebiger Zusatztext
Datenquelle (DataSource) beliebiger Text zur Datenquelle
Element-ID
(Asset)
Optionale ID um z.B auf externe Ausgangsdaten rückschließen zu können; wird nur im Anlagenmodell verwendet.
Status (Element_S) Statusvariable zur Beschreibung der Datenqualität, z.B. Modell, GIS, etc.
Netzwerktyp
(NetTypeNo)
Zuordnung des Schiebers zu einem Entwässerungssystem:
1 - Schmutzwasser
2 - Regenwasser
3 - Mischwasser, usw.

Technische Details

Sonderprofile

Eine genauere Beschreibung zu Sonderprofilen finden Sie hier.

Die Geometrie eines Schiebers kann in MIKE+ neben Kreis- und Rechtecksform auch individuelle Formen einnehmen. Die einzige Regel, die bei der Erstellung eines Polygons für die Schiebergeometrie gilt ist, dass keine Überschneidungen im Polygon auftreten dürfen:

Erstellung Sonderprofile

Wenn Sie für den Schieber im Reiter Geometrie als Sonderprofil definieren, benötigen Sie einen defininierten Widerstandsbeiwert k, die Sohlhöhe und die Definition. Über Edit können Sie das Profil offen oder geschlossen über seine X-Z Koordinaten entlang des Querschnitts definieren. Zum Beispiel, wie dieses offene Querprofil:

Formel

Ventil oder Schieber

Ein Schieber als Element in MIKE+ kann mit der Teilfüllung Ihres Netzes umgehen. Ein Ventil wird in der Berechnung nur bei Vollfüllung mit einbezogen. Es bietet sich also für wechselnde Abflüsse an, einen Schieber mit der entsprechenden Geometrie in MIKE+ zu verwenden. Durch die Möglichkeit, die verschiedenen Fließzustände abzubilden, haben Sie beim Schieber den Vorteil, dass Sie auch mit Teilfüllung zu einem passenden Berechnungsergebnis kommen.

mikeplus/dialog/cs_schieber.txt · Zuletzt geändert: 2021/11/15 14:04 von astrid