Page Title

Der Wiki wird derzeit überarbeitet: neue URL, neues Design, neue Inhalte!

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


mikeplus:schulungen:modellierung_druckstoss

Einführung in die Druckstoßmodellierung

Gefahren für Rohrnetze mit MIKE URBAN WD-Tools erkennen und beseitigen

⯇ Zurück zu Urbanes Schulungsangebot

Einleitung

Druckstöße in Wasserversorgungssystemen entstehen, wenn Ventile sich zu rasch öffnen oder schließen, oder Pumpen zu rasch anfahren oder stoppen. Die Auswirkungen der sich ausbreitenden Druckwellen reichen von der Beschädigung einzelner Maschinenteile bis hin zu massiven Wasserrohrbrüchen. Druckwellen können auch zur hygienischen Beeinträchtigungen führen, beispielsweise wenn durch den Unterdruck Grundwasser angesaugt wird.

Mit Hilfe der Druckstoßmodellierung decken Sie Schwachpunkte auf, die im Normalbetrieb oder auch in Ausnahmesituationen zum Ausfall der Wasserversorgung führen können. Sie planen und testen Gegenmaßnahmen, wie den Einbau von Druckbehältern oder von gezielt langsam schließenden Ventilen.

Ihre Modelle bauen direkt auf der Grundlast in Ihrem stationären oder instationären MIKE URBAN Modell auf, ergänzt um einige Parameter speziell für die Druckstoßberechnung.

Kursthemen

  • Überführen eines stationären Modells in die Druckstoßberechnung
  • Ergebnisdarstellung
  • Planung von Gegenmaßnahmen bei Pumpenausfall
  • Projektbeispiele
  • Möglichkeiten und Grenzen der Druckstoßmodellierung

Zielgruppe und Teilnahmevoraussetzung

Der Kurs wendet sich an Fachleute im Bereich der Wasserversorgung. Für die Teilnahme sind Kenntnisse in der Modellierung mit MIKE Software empfehlenswert.

Photo © DHI Thomas Telegdy

mikeplus/schulungen/modellierung_druckstoss.txt · Zuletzt geändert: 2021/10/13 14:42 von astrid