Page Title

Der Wiki wird derzeit überarbeitet: neue URL, neues Design, neue Inhalte!

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


mikeurban:anleitungen:import_basysabw

BaSYS Import Abwasser

Letzte Änderung mit MIKE URBAN Version 2008 SP2.

Ähnliche Seiten:

Einleitung

Die BaSYS Abwasser Importschnittstelle übernimmt die Kanalgeomtrie aus der BaSYS Projektdatenbank (*.mdb) nach MOUSE.

Die Importschnittstelle löscht in der MIKE URBAN Datenbank alle vorhandenen Netzelemente. Verwenden Sie die Schnittstelle daher nur für ein neues Projekt.

Einrichten und Verwenden der Import-Schnittstelle

(1) Entzippen Sie die Dateien in ein beliebiges Verzeichnis.

(2) Erstellen Sie in MIKE URBAN ein neues Projekt.

(3) Starten Sie im Menü „Datei“ den „Import/Export…“ und gehen Sie mit „Next“ zum nächsten Schritt.

(4) Verwenden Sie den Spezialeditor, wählen Sie „Konfiguration öffnen“ und öffnen Sie die entzippte Import_BaSYSAbw_v01.xml.

(5) Nach dem Drücken von „Next >“ öffnet sich der Spezialeditor. Drücken Sie im Register „Allgemein“ neben „Quelle“ die Schaltfläche mit den drei Punkten, beantworten Sie die Frage „Do you want connection to actual project?“ mit „Nein“, und wählen Sie die BaSYS Datenbank aus, aus der Sie importieren möchten.

(6) Drücken Sie links unten auf die Schaltfläche „Ausführen und Schließen“. Falls die Schaltfläche anders heißt, können Sie die Funktion der Schaltfläche mit dem Pfeil-nach-unten ändern.

(7) Aufgrund eines Bugs1) wird die Netztopologie fallweise nicht korrekt aufgebaut, und Sie bekommen Probleme beim grafischen Editieren, beim Erstellen von Längenschnitten und bei der Simulation. Führen Sie daher nach dem Import auf jeden Fall den Befehl Netz neu aufbauen durch.

Technische Details zu den einzelnen Abschnitten

Der Import wurde getestet mit dem Einheitensystem „SI-m3_per_second“, in dem die Profildimensionen in m verwaltet werden. Falls Sie in MIKE URBAN ein Einheitensystem verwenden, das die Rohrdurchmesser in mm speichert, müssten Sie die Durchmesser nach Abschluss des Imports mit Hilfe des Field Calculators mit 1000 multiplizieren.

In der Schnittstelle werden folgende Tabellen miteinander in Beziehung gesetzt:

Element Tabellenbezeichnung
in BaSYS
Tabellenbezeichnung
in MIKE URBAN
Schächte
Bauwerke
AbwKnoten
AbwSchacht
Koordinaten
msm_Node
Haltungen AbwLeitung msm_Link

Alle Knoten werden als Schächte importiert, unabhängig davon, welcher Typ2) in BaSYS festgelegt ist. Anschlusspunkte und Bauwerke werden im Feld Beschreibung entsprechend benannt.

Die Lage wird aus der Tabelle „Koordinaten“, Typ SMP (bei Schächten) und Typ REFPKT (bei Bauwerken) ausgelesen.

Die Geländehöhe wird aus aus der Tabelle „Koordinaten“, Typ GDH ausgelesen.

Die Sohlhöhe wird aus aus der Tabelle „Koordinaten“, Typ SSH ausgelesen.

Haltungen mit Kreisprofil, Eiprofil und Rechteckprofil werden unmittelbar importiert.

Doppelwandige Kreisprofile werden als „KreisDW_Hxxx_Bxxx“ importiert, wobei xxx für die Höhe bzw. Breite des Profils in mm steht. Die Sonderprofildefinitionen müssen in MIKE URBAN nachgeführt werden.

Alle anderen Profile werden als yyy_Hxxx_Bxxx importiert, wobei yyy für die Profilnummer in BaSYS und xxx für die Höhe bzw. Breite des Profils in mm steht. Die Sonderprofildefinitionen müssen in MIKE URBAN nachgeführt werden.

In BaSYS können mehrere Projekte, beispielsweise Bestand und Erweiterung, in einer Datenbank verwaltet werden. Die Importroutine übernimmt alle Daten ungeachtet des Projekts. Falls Sie nur ein bestimmtes Projekt importieren möchten, müssen Sie im Register „Allgemein“ einen Filter festlegen. Im folgenden Beispiel wird die ProjektId = 1 gefiltert:

Diese Einstellung müssen Sie in folgenden Tabellenkonfigurationen vornehmen:

  • Schaechte: AbwKnoten nach msm_Node
  • Haltungen: AbwLeitung nach msm_Link

Offene Punkte

  • Hat sich da nicht ein Fehler beim Kreis doppelwandig: und bei den allgemeinen Sonderprofilen eingeschlichen? Profiltyp durch Profilkennziffer ersetzen!
  • optionale Bereinigung der Topologie
  • Asset mit Alternativer Bezeichnung füllen (bei Schächten als abschließender Schritt)
  • Wehre und Pumpen importieren
  • Stützpunkte von Haltungen importieren
  • Materialtabelle erstellen, mit Rauheiten füllen, sofern vorhanden
  • wenn möglich Knotentypen unterschiedlich behandeln (zB. Becken)
  • Einzugsgebiete importieren
  • Form der Sonderprofile importieren
  • Haltungshöhen entfernen, wenn sie sich nur geringfügig von den Schachtsohlen unterscheiden

Versionsgeschichte

Datum Bemerkung
23.08.2008 Version 01

Anhang: Tabellenkonfigurationen

Schaechte: AbwKnoten nach msm_Node

#   KnotenId: datenbankinterne, automatisch vergebene  ID von BaSYS
#   wird in MIKE URBAN benoetigt, um alle anderen Elemente an Koten 
#   anzuhaengen
AssetName = KnotenId
#
#   eigentliche Schachtbezeichnung, hoffentlich eindeutig und 
#   vollstaendig ausgefuellt!
MUID = Bezeichnung
#
#   Zur Kennzeichnung aller importierten Daten:
DataSource = 'BaSYS'
#
#   BaSYS-Typen: 0 : SCHACHT / 1: ANPUNKT / 2: BAUWERK /  3:FSCHACHT
#   Alle Knoten werden als Schacht importiert. Bei Typ 1 und 2 wird 
#   Description entsprechend befuellt. Typ 3 kommt in BaSYS angeblich 
#   nicht mehr vor.
TypeNo = 1
Description = 'Anschlusspunkt' WHERE Typ = 1
Description = 'Bauwerk' WHERE Typ = 2

Schaechte: AbwSchacht nach msm_Node

#   Schachtdurchmesser. Verwendet wird die Unteteillaenge. Die
#   Unterteilbreite wird ignoriert, ist aber ohnehin meistens leer.
Diameter = Unterteillaenge

Schaechte: Koordinaten (SMP) nach msm_Node

#   Koordinaten des SMP, fuer Schaechte 
#   (SMP ist im Register Allgemein gefiltert)
_X = Rechtswert
_Y = Hochwert

Bauwerke: Koordinaten (REFPKT) nach msm_Node

#   Koordinaten des REFPKT, fuer Bauwerke
#   (REFPKT ist im Register Allgemein gefiltert)
_X = Rechtswert
_Y = Hochwert

Schaechte: Koordinaten (GDH) nach msm_Node

#   Hoehe des GDH
#   (GDH ist im Register Allgemein gefiltert)
GroundLevel = Hoehe

Schaechte: Koordinaten (SSH) nach msm_Node

#   Hoehe des SSH
#   (SSH ist im Register Allgemein gefiltert)
InvertLevel = Hoehe
#   Identifikation
AssetName = Bezeichnung
MUID = Bezeichnung
#
#   Zur Kennzeichnung aller importierten Daten:
DataSource = 'BaSYS'
#
#   Entwaesserungssystem
NetTypeNo = 1 WHERE Kanalart = 'KS'
NetTypeNo = 1 WHERE Kanalart = 'DS'
NetTypeNo = 2 WHERE Kanalart = 'KR'
NetTypeNo = 2 WHERE Kanalart = 'DR'
NetTypeNo = 3 WHERE Kanalart = 'KM'
NetTypeNo = 3 WHERE Kanalart = 'DM'
#
###   P R O F I L T Y P E N   U N D   A B M E S S U N G E N   ###
#
#   Kreisprofil
TypeNo = 1 WHERE Profilkennziffer = 0
Diameter = Profilhoehe / 1000 WHERE Profilkennziffer = 0
#
#   Rechteckprofil
TypeNo = 3 WHERE Profilkennziffer = 3
Width = Profilbreite / 1000 WHERE Profilkennziffer = 3
Height = Profilhoehe / 1000  WHERE Profilkennziffer = 3
#
#   Eiprofil
TypeNo = 5 WHERE Profilkennziffer = 1
Diameter = Profilhoehe / 1000  WHERE Profilkennziffer = 1
#
#   Maulprofil: gibt es in BaSYS nicht!!!
#
#   Kreis doppelwandig: wird zu einem Sonderprofil
TypeNo = 2 WHERE Profilkennziffer = 4
CrsID = 'KreisDW_H' + Profilhoehe + '_B' + Profilbreite WHERE Profiltyp = 4
Diameter = 1  WHERE Profilkennziffer = 4
#
#   In allen anderen Faellen Sonderprofil
TypeNo = 2 WHERE Profiltyp > 4
CrsID = Profiltyp + '_H' + Profilhoehe + '_B' + Profilbreite WHERE Profiltyp > 5
Diameter = 1  WHERE Profilkennziffer > 4
Width = Profilbreite / 1000  WHERE Profilkennziffer > 4
Height = Profilhoehe / 1000  WHERE Profilkennziffer > 4
#
###   E N D E   P R O F I L T Y P E N   U N D   A B M E S S U N G E N   ###
#
#   Haltungsenden
UpLevel = RohrsohleZulauf WHERE RohrsohleZulauf <> NULL
DwLevel = RohrsohleAblauf WHERE RohrsohleAblauf <> NULL
#
#   Haltungslaenge, sofern sie ausgefuellt ist
Length = Laenge
#
#   Material. Die Rauheiten muessen in MIKE URBAN nachgefuehrt werden.
MaterialID = Material
#
#   Rauhigkeitsbeiwerte: keine benutzerdefinierten Werte verwenden
FricNo = 0
#
#   Einhaengen der Haltungen in die Knoten
_FromNodeID = LookUP("AbwKnoten","KnotenId",Anfangsknoten,"Bezeichnung")
_ToNodeID = LookUP("AbwKnoten","KnotenId",Endknoten,"Bezeichnung")
1)
aktueller Stand: MIKE URBAN 2008 Service Pack 3
2)
SCHACHT, ANPUNKT, BAUWERK oder FSCHACHT
mikeurban/anleitungen/import_basysabw.txt · Zuletzt geändert: 2017/07/08 22:08 von thomas